Instone wächst in und mit Leipzig

Eines der Projekte von Instone in Leipzig: Die Mühlenwerke Stahmeln / Foto: © Instone Real Estate Leipzig

Instone Real Estate bezieht in Leipzig neue Büroräumlichkeiten und legt damit den Grundstein für weiteres dynamisches Wachstum in der Region rund um die größte Stadt Sachsen.

Leipzig zählt zu Deutschlands Schwarmstädten und die Einwohnerzahl der sächsischen Stadt nähert sich mit großen Schritten der 600.000 Einwohner-Marke. Gute Bedingungen für Wohnentwickler also. Um von diesem Wachstum zu profitieren, verstärkt Instone Real Estate nun sein Engagement in der Messestadt und bezieht dort neue Büroräumlichkeiten. „Leipzig bietet aufgrund seiner zunehmenden Attraktivität und Wirtschaftskraft viel Potenzial für zukünftige Entwicklungen auf dem Wohnungsmarkt. Wir sind davon überzeugt, dass wir mit dem neuen Standort in der Karl-Heine-Straße hervorragend aufgestellt sind, um auch in Zukunft attraktiven Wohnraum für die Region zu schaffen“, erklärt Torsten Kracht, CSO des Wohnungsentwicklers. „Auch aus personeller Sicht bietet der neue Niederlassungssitz optimale Voraussetzungen für unser weiteres Wachstum. Instone ist ein attraktiver Arbeitgeber für alle, die unsere Städte mit verantwortungsvollem Wohnungsbau aktiv mitgestalten wollen.“

Aktuell baut Instone in Leipzig und im ca. 30 km nordwestlich gelegenen Halle an der Saale mehr als 500 Wohnungen. Drei Projekte bzw. Bauabschnitte befinden sind derzeit fertiggestellt oder befinden sich kurz vor der Übergabe an die neuen Eigentümer.

So wird im derzeit größten Wohnungsbauvorhaben in Leipzig, der Heeresbäckerei, mit 60 Wohnungen ein großer Teil des ersten Bauabschnittes übergeben. In dem ca. 36.500 m² großen Areal entstehen insgesamt 347 Wohnungen, davon 245 im denkmalgeschützten Altbau und 102 im Neubau. Ende nächsten Jahres sollen alle fünf Bauabschnitte des Wohnquartiers fertiggestellt sein.

Die Heeresbäckerei befindet sich ebenso im Stadtteil Gohlis wie der sogenannte Königsbau in den ehemaligen Bleichert Werken. Das Bauwerk aus dem Jahr 1888 wurde von Instone sorgfältig revitalisiert. Die insgesamt 46 Wohneinheiten werden noch im Dezember dieses Jahres übergeben, sodass ab März 2019 die ersten Mieter ihre neue Wohnung beziehen können.

Bereits Ende Dezember 2018 wird Instone ein weiteres Denkmalschutzobjekt in Leipzig einer neuen Nutzung zuführen: Die Mühlenwerke in Stahmeln, Baujahr 1896, wurden aufwändig saniert, wobei 68 attraktive Wohnungen entstanden sind. (ahu)

www.instone.de