Instone verkauft Grundstücke in Bonn

Instone hat Grundstücke in Bonn verkauft / Foto: © travelview - stock.adobe.com

Mit dem Verkauf von Gewerbegrundstücken an einen namhaften Projektentwickler hat Instone einen weiteren Schritt zur Quartiersentwicklung im Bonner west.side Areal unternommen.

Instone Real Estate hat die Gewerbegrundstücke auf dem Bonner west.side Areal an den Immobilienfonds- und Asset Manager Corpus Sireo verkauf. Der zum Schweizer Vermögensverwalter Swiss Life Asset Managers gehörende Projektentwickler für Wohn- und Gewerbeimmobilien wird auf den neu erworbenen Grundstücken ca. 40.000 m² Bruttogeschossfläche eigenständig entwickeln und auf dem Entwicklungskonzept von Instone aufbauen. Beide Parteien haben Stillschweigen über die Höhe des Kaufpreises vereinbart.

Durch den Verkauf hat Instone nach der Baurechtschaffung für das Gesamtareal erfolgreich den nächsten Meilenstein in der Quartiersentwicklung geschaffen. Der Essener Wohnentwickler hatte erst im vergangen Monat 275 Mietwohnungen an die Bayerisch Versorgungskammer veräußert. Mit der Realisierung von ca. 275 modernen Eigentumswohnungen findet die Quartiersentwicklung ihren Abschluss. Nachdem im März die Erschließungsarbeiten begannen, soll der erste Abschnitt der Mietwohnungen ab dem vierten Quartal 2018 errichtet werden. Geplant ist, bis Ende 2021 85 % der Wohnungen planmäßig an die neuen Eigentümer zu übergeben.

Unter dem Namen west.side Areal entsteht derzeit auf einem ca. 60.000 m² großen ehemaligen Industriegelände im Bonner Stadtteil Endenich ein neues Stadtquartier, das sowohl wohnwirtschaftlich als auch gewerblich genutzt werden soll.

„Corpus Sireo Real Estate ist ein Immobilien-Investor und Projektentwickler mit weitreichender Expertise in der gewerblichen Entwicklung. Bei der Entscheidung für den Verkauf der Grundstücke und für die zukünftige Zusammenarbeit waren uns zudem die regionale Kompetenz von Corpus Sireo und ihre Erfahrungen mit weiteren Projekten in Bonn sehr wichtig. Wir freuen uns, dass wir bereits vor Baubeginn der ersten Hochbauten ein weiteres namhaftes Unternehmen mit Wurzeln im Rheinland für unser Projekt west.side gewinnen konnten. Das bestätigt uns in unserer Strategie in Bezug auf ganzheitliche Quartiersentwicklungen“, kommentiert Stefan Dahlmanns, Instone-Niederlassungsleiter Nordrhein-Westfalen, den Verkauf.

„Das Quartierskonzept der west.side überzeugt durch Zukunftsfähigkeit und wird daher für unsere gewerbliche Projektentwicklung ein wesentlicher Treiber sein. Wir freuen uns sehr auf die zukünftige nachbarschaftliche Zusammenarbeit mit Instone auf dem west.side-Areal. Hier entsteht ein neuer Standort in Bonn mit hoher Nachhaltigkeit und eines der attraktivsten Projekte im Rheinland. Damit sind wir nun, neben der Neuentwicklung des Zurich-Areals, mit einem weiteren Highlight-Projekt in der Bundesstadt aktiv“, ergänzt Anett Barsch, Geschäftsführerin der Development-Sparte von Corpus Sireo Real Estate.

„In kurzer Zeit konnten wir zwei namhafte Investoren von unserem Projekt west.side überzeugen. Das belegt nicht nur die Attraktivität und Zukunftsfähigkeit unserer Entwicklungsidee, sondern auch die Standortvorteile, die Bonn aus wirtschaftlicher Perspektive und in Bezug auf die Lebensqualität bietet“, fügt Andreas Gräf, CDO der Instone Real Estate Group hinzu. (ahu)

www.instone.de