INFINUS GRUPPE unterstützt die „Katarina-Witt-Stiftung“

Finanzdienstleister unterstützt „Katarina-Witt-Stiftung“ mit 50.000 Euro

(fw/mo) Die INFINUS GRUPPE übergab gestern eine Spende in Höhe von 50.000 Euro an die Eisprinzessin Katarina Witt für ihre “Katarina-Witt-Stiftung”. Jens Pardeike, Vorstand der INFINUS AG Finanzdienstleistungsinstitut, dazu: “Mit der Spende wollen wir die Stiftungsarbeit von Katharina Witt unterstützen und unser soziales Engagement für die Zukunftsträger unserer Gesellschaft, der Kinder und Jugendlichen, unterstreichen.”

Katarina Witt, die erfolgreichste Eiskunstläuferin aller Zeiten, nahm den Spendenscheck über 50.000 Euro persönlich entgegen: “All die Jahre, in denen ich sportliche Erfolge feiern durfte, war ich kerngesund. Ich habe oft darüber nachgedacht, wie ich etwas von meinem Glück abgeben könnte, vor allem an Kinder, denen es nicht so gut geht.”

Ihre Stiftung soll daher insbesondere behinderten Kindern helfen, ihre Mobilität zurückzuerlangen oder zu steigern, beispielsweise mit der Unterstützung von Sportprojekten. Mit den Spendengeldern werden aber auch Projekte gefördert, mit denen Kinder medizinisch versorgt werden, wie nach Verletzungen durch Landminen oder bei Kindern mit Geburtsfehlern. Katarina Witt weiter: “Den nicht vom Glück begünstigten Kindern und Jugendlichen möchte ich mit Hilfe meiner Stiftung so viel Selbstständigkeit und Lebensfreude wie möglich schenken. Dazu ist die Spende über 50.000 Euro von der INFINUS GRUPPE ein wichtiger Beitrag, der unsere Projekte und Ziele maßgeblich mit unterstützen wird. Ich danke für das große Engagement, es ist ein ganz besonderes Zeichen dafür, dass die jungen Menschen die Zukunft unserer Gesellschaft sind und besonders gefördert werden müssen.”

Andreas Kison, Vorstandsvorsitzender der INFINUS Vertrieb & Service AG abschließend: “In der Finanzwelt gelten ähnliche Regeln wie im Leistungssport: Wer erfolgreich sein will, braucht Leidenschaft und Disziplin – für die INFINUS GRUPPE steht beides.”