Infinus AG steigert Umsatz bei den Provisionserlösen

Das Dresdner Wertpapierhandelshaus Infinus AG Finanzdienstleistungsinstitut konnte den Umsatz bei den Provisionserlösen im abgelaufenen Geschäftsjahr deutlich steigern. Dies teilte das Unternehmen in einer Presseerklärung mit. Demnach stieg der Umsatz um 11 Prozent auf insgesamt 7,4 Millionen Euro (Vorjahr 6,6 Millionen Euro).

(fw/kb) Das Ergebnis vor Steuern erreichte im gleichen Zeitraum 239.000 Euro (Vorjahr 178.000 Euro), während die Zahl der angebundenen Vermittler auf 410 stieg (Vorjahr 350). Zugleich konnten auch die Asset under Control von 220 auf 270 Millionen Euro ausgeweitet werden.

Mit aktuell 470 gebundenen Vermittlern gehört die Infinus AG nach eigenen Angaben zu den größten Haftungsdächern in Deutschland.

www.infinus.de