Immobilienpreise in Deutschland ziehen an

Ein erneuter Anstieg der Immobilienpreise in Deutschland ist zu verzeichnen. Das geht aus dem aktuellen Hauspreisindex der Hypoport AG für Juni 2010 hervor. Zum dritten Mal in Folge erreicht der Index für Neubauten einen neuen Höchststand.

(fw/ah) Immobilien sind bei Eigennutzern und Investoren beliebt. Die Konditionen für Baugeld (10 Jahre) liegen in einer Spanne von 3,28 bis 3,97 Prozent, so die Auflistung der FMH Finanzberatung Frankfurt. Die Hauspreisindizes (HPI) der Hypoport AG lassen den Schluss zu, dass es in absehbarer Zukunft nicht zu einer Trendwende auf dem Markt für Immobilien kommt. Gerade in Ballungsräumen steigt die Nachfrage an. Dort ist auch der größte Wertzuwachs zu erwarten. Zwar gebe es in den Sommermonaten stets einen positiven saisonalen Trend, der Anstieg sei in diesem Juni jedoch stärker als gewöhnlich, erklärte die Analysten bei Hypoport. Es ist davon auszugehen, dass die Preise mindestens stabil bleiben.

Alle drei Einzelindizes weisen nach oben, besonders Bestandsimmobilien verzeichnen einen deutlichen Zuwachs. Zum dritten Mal in Folge erreicht der Index für Neubauten einen neuen Höchststand.

www.hypoport.de