Immobilienmarkt in Austria zieht wieder an

5e17a2917e73d5e4.imobile-neu.jpg
© Gabi Moisa - Fotolia.com

Der österreichische Immobilienmarkt schaut auf eine sehr gute Performance im ersten Halbjahr 2010 zurück. Zu dieser Aussage kommt die EHL Immobilien, einer der bedeutendsten Immobiliendienstleister Österreichs und der Länder des Zentral- und Osteuropäischen Raumes.

(fw/ah) Im gewerblichen Bereich beträgt das Marktvolumen rund 850 Millionen Euro. Gegenüber dem bereits sehr guten ersten Halbjahr 2009 bedeutet das einen Zuwachs von rund zehn Prozent. Spitzenrenditen schwanken bei rund 5,5 Prozent, Tendenz weiter leicht sinkend. Treiber der positiven Marktentwicklung ist in erster Linie das große Kaufinteresse österreichischer Privatstiftungen. Zusätzlich ist auch die Rückkehr der österreichischen Immobilienfonds in den Zahlen ablesbar. Bei den Privatstiftungen gewinnen die Suche nach einem sicheren Hafen für das Stiftungsvermögen sowie die Absicherung gegen Inflationsgefahren als Kaufmotiv weiter an Bedeutung; das Kaufinteresse der Fonds speist sich in erster Linie aus der hohen Liquidität als Folge des starken Mittelzuflusses seitens deutscher und österreichischer Privatanleger.

http://www.ehl.at