Immobilien-Spezialfonds mit Deutschlandfokus überzeugen in der Krise

92d4dfe975bb0e32.rendite_erwartungen.jpg
© Stauke - Fotolia.com

Die Renditen von Immobilien-Spezialfonds haben sich im vergangenen Jahr erholt. Die Gesamtrendite aller Fonds des aktuell vorgestellten Spezial Fonds Immobilien Index (SFIX) von 1,6% bricht den negativen Trend der Vorjahre. Die Ergebnisse der Studie zeigen allerdings erhebliche Unterschiede zwischen den Investmentregionen und den einzelnen Fonds, so die Fondsanalysten bei IPD.

(fw/ah) “Die Immobilien-Spezialfonds mit Deutschlandfokus haben im vergangenen Jahr 4,3% erwirtschaftet, und lösten sich damit von der Entwicklung der Europa- und der Globalfonds “, sagt Dr. Sebastian Gläsner, Manager im Bereich Fondsanalyse bei IPD. Während die SFIX Rendite mit 6,3% im Jahr 2007 ihren bisherigen Höhepunkt erreichte, waren die Jahre 2008 und 2009 von einem Rückgang auf 4,4% und dann 0,5% geprägt. Erstmalig analysiert die Studie auch die Gruppe der institutionellen Immobilien-Publikumsfonds hinsichtlich Asset Allokation und Performance. Neben den 10,7 Mrd. EUR Fondsvolumen der Spezialfonds kommen so 9,4 Mrd. EUR hinzu. Es fließen 20,1 Mrd. EUR Fondsvolumen und 27,0 Mrd. EUR Immobilienvermögen in die Auswertungen zu den institutionellen Immobilieninvestments ein. “Spezialfonds haben im letzten Jahrzehnt kontinuierlich an Bedeutung in Deutschland gewonnen”, betont Dr. Daniel Piazolo, Geschäftsführer der IPD Investment Property Databank GmbH. “Die Spezialfonds konnten ihren Anteil am Markt der Offenen Fonds (Publikumsfonds plus Spezialfonds) von 5% auf 26,4% steigern.

www.ipd.com/germany