IMMAC setzt Segel-Engagement fort

Foto: © danyts85 - stock.adobe.com

Die IMMAC group setzt ihre Förderung von Seglern mit Handicap fort. Das Engagement wurde im vergangenen Jahr gestartet.

Matthias Graf zu Castell-Rüdenhausen, Prokurist der IMMAC group, teilte mit, dass man gerade die nächste Rate der Fördersumme an den SC Prien Chiemsee überwiesen habe. Der SC Prien Chiemsee hat sich in der vergangenen Jahren intensiv für das inklusive Segeln eingesetzt und bietet Menschen mit Behinderung die Möglichkeit, diesen Sport auszuüben. Da das internationale paralympische Komitee den Sport jedoch aus dem Programm der paralympischen Spiele gestrichen hat, fielen zur vergangenen Saison die öffentlichen Fördergelder weg. Durch die Förderung von IMMAC konnte die weitere Finanzierung der Trainer und damit die Fortsetzung des sportlichen Betriebs sichergestellt werden.

Dieses Engagement wird in diesem Jahr vereinbarungsgemäß fortgesetzt. „Wir werden nun die Entscheidungen in Sachen Paralympics genau verfolgen und sehen, wie wir auch in Zukunft weiter fördern können“, so Graf zu Castell-Rüdenhausen.“Wir sind vom Programm des SC Prien Chiemsee sehr begeistert und stimmen uns sehr eng miteinander ab. Die sportlichen Aktivitäten von körperlich behinderten und nicht-behinderten Seglern, wird weiterhin einen festen Platz in unserer Gesellschaft haben.“ (ahu)

www.immac.de