IMMAC geht auf die grüne Insel

Foto: © Patryk Kosmider - stock.adobe.com

Mit dem Ankauf dreier stationärer Pflegezentren in Dublin und des Betriebes der Beechfield Group beginnt die IMMAC Group ihr langfristig Engagement in Irland. Basis für das neue Auslandsengagement war eine umfangreiche Studie des IMMAC Research Team in Hamburg.

In Zukunft möchte IMMAC jährlich in Irland für ca. 30-50 Mio. Euro Pflegeheimbetreiber und deren Immobilien erwerben sowie in Neubauten investieren. Dabei wird das die Antaris Healthcare Holding eine maßgebliche Rolle einnehmen. Das Schwesterunternehmen der IMMAC Group wird federführend für das zukünftige Betreibermanagement verantwortlich sein.

“Beechfield bildet eine optimale Grundlage für den IMMAC Markteintritt in Irland. Wir werden die Gruppe und das Managementteam voll integrieren und als Plattform für unsere Irlandaktivitäten ausbauen. Insofern freue ich mich auch, dass das Managementteam unter Leitung von Sarah McMickan an Bord bleibt”, sagt Marcus H. Schiermann, Unternehmensgründer und Vorsitzender des Aufsichtsrates der IMMAC Group.

„Beechfield tritt in eine spannende neue Phase seiner Entwicklung ein. Wir freuen uns sehr darüber, dass die neuen Eigentümer die bisherige Einstellung von Beechfield teilen, die hervorragende Pflegeleistungen in den Mittelpunkt ihres Handelns zu stellen, und wünschen IMMAC zusammen mit Sarah McMickan und ihrem Team viel Erfolg für die Zukunft“, so David Andrews ehemaliger Aufsichtsratsvorsitzender der Beechfield Care Group und Geschäftsführer von Lioncourt Investments. (ahu)

www.immac.de