ifo-Geschäftsklimaindex überraschend gefallen

Im April ist die Stimmung in der deutschen Wirtschaft gegenüber März zurückgegangen. Das geht aus dem aktuellen ifo-Geschäftsklimaindex hervor. Analysten sind gleich doppelt enttäuscht: Sie hatten mit einer Steigerung gerechnet.

Nachdem im Februar der ifo-Geschäftsklimaindex mit 98,7 Zählerpunkten den niedrigsten Stand seit 3 Jahren erreichte, konnte dieser zum März einen Punkt zulegen. Einige Analysten und Experten gingen nun davon aus, dass er im April auch weiter ansteigen wird, doch der Index fiel wieder um 0,5 Punkte auf 99,2 Punkte ab.

Dem ifo-Chef Clemens Fuest zufolge, verliert die Deutsche Wirtschaft weiterhin an Kraft. Als Reaktion darauf fiel der Euro Wert zeitweise auf unter 1,12 Dollar, doch der Wert konnte sich wieder stabilisieren.