Hypoport mit sattem Umsatzplus

Mit einem Umsatzplus von 26 Prozent auf rund 84 Mio. Euro stärkt der Hypoport-Konzern im vergangenen Jahr seine Marktposition. Dies geht aus einer entsprechenden Pressemitteilung hervor.

(fw/ah) Insbesondere die Geschäftsbereiche Finanzdienstleister und Privatkunden konnten ihre Marktanteile signifikant ausweiten und der Geschäftsbereich Immobilienfirmenkunden an sein außerordentliches Umsatzhoch des Vorjahres anknüpfen. Auch das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) knüpfte mit 11 Mio. Euro an das Rekordniveau des Vorjahres an. Die steigende Nachfrage nach Immobilien und die zunehmende Bedeutung ganzheitlicher Beratung zur Finanzierung, Vorsorge und Absicherung haben den positiven Geschäftsverlauf des Finanzdienstleisters 2011 begünstigt. Die starke Immobiliennachfrage unterstützte das Wachstum auf breiter Basis insbesondere im zweiten Halbjahr. Zudem konnte der Geschäftsbereich Privatkunden auch im stagnierenden Versicherungs- und Vorsorgemarkt überproportional zulegen. Insgesamt erhöhte sich der Konzernumsatz damit um 26 Prozent auf 84,5 Mio. Euro (2010: 66,9 Mio. Euro).

www.hypoport.de