Hypoport: Immobilienpreise steigen

Der Aufwärtstrend der Immobilienpreise hat sich im November fortgesetzt. Der Anstieg fällt jedoch schwächer aus als im Vormonat, mit Ausnahme bei den Neubaupreisen. Dies teilte die Hypoport AG, Berlin, in einer Presseerklärung mit.

(fw/kb) Der Hypoport-Hauspreisindex bleibt mit 104,9 Punkten über der 104-Punkte-Marke, die er im Oktober erstmals überschritten hatte. Die Preise für neue Ein- und Zweifamilienhäuser steigen mit 0,5 Prozent am stärksten. Die schwächste Steigerung verzeichnen mit 0,2 Prozent die Preise für Eigentumswohnungen. Die Preise für Bestandsimmobilien steigen um 0,5 Prozent auf 98,5 Punkte – vergleichsweise moderat, nachdem sie im Vormonat ein Plus von 2,3 Prozent verzeichnet hatten.

Hypoport ist ein internetbasierter Allfinanzdienstleister. Er ist seit Oktober 2007 an der Deutschen Börse im Prime Standard gelistet.

www.hypoport.de