Hotels: Transaktionsvolumen rückläufig

Das Hotel-Transaktionsvolumen in der Region EMEA (Europe, Middle East, Africa) beläuft sich im ersten Quartal 2012 auf rund 1,5 Milliarden Euro. Dies bedeutet einen Rückgang um 39 Prozent im Jahresvergleich (1. Quartal 2011: 2,4 Milliarden Euro), wie die Jones Lang LaSalle GmbH, Frankfurt am Main, in einer Presseerklärung mitteilte.

(fw/kb) Der Rückgang basiert demnach vor allem auf dem Mangel an großvolumigen Transaktionen. Allein drei Deals (Marriott Champs Elysées, Ritz Carlton Moskau und ein europäisches Accor Portfolio) hatten damals knapp eine Milliarde Euro ausgemacht.

JLL ist ein Dienstleistungsunternehmen in den Bereichen Finanzen, Beratung und Investment auf dem Immobiliensektor.

www.joneslanglasalle.de