H&P berät INVICTO

Foto: © H&P

Die international tätige Managementberatung Homburg & Partner hat die INVICTO Holding GmbH beim Erwerb von Gesellschaftsanteilen an der CCP Gruppe beraten und die Commercial Due Diligence durchgeführt.

(fw/rm) Die INVICTO Holding GmbH mit Sitz in Düsseldorf ist ein langfristig orientierter Investor mit Fokus auf kleine und mittelständische Unternehmen, die sich durch überdurchschnittliche Produkte, Dienstleistungen und Mitarbeiter eine führende Position in ihren Industrien erarbeitet haben. Die CCP Gruppe ist ein spezialisierter Anbieter von Industriedienstleistungen für anspruchsvolle Nischenbereiche. Der Schwerpunkt der Gruppe liegt im Management von Kühl- und Schmierstoffen (Fluid Management) für produzierende Unternehmen, der Maschineninstandhaltung sowie der industriellen Reinigung. Über 600 geschulte Mitarbeiter und ein spezialisierter Gerätepark machen das Unternehmen bundesweit zu einem verlässlichen Partner für seine international renommierten Auftraggeber. Im Kompetenzzentrum Private Equity ist H&P mit Commercial Due Diligences und Wertsteigerungsprojekten insbesondere in folgenden Branchen aktiv: 1. Automotive (insbesondere Tier 1 und Tier 2 Zulieferer) 2. Bau- und Baustoffe (alles rund um Gebäude) 3. Chemie (insbesondere Spezialchemie) 4. Healthcare (insbesondere Medizintechnik, Pharma und OTC) 5. Industriegüter und Maschinenbau (insbesondere Komponentenlieferanten und Dienstleister) 6. Consumer Investment Goods (langsam drehende Güter) 7. Information & Communication Technology (insbesondere Software) Die Commercial Due Diligence wurde von den Kompetenzzentren Private Equity und Industriegüter / Maschinenbau durchgeführt:

  • Alexander Lüring (Partner CC Private Equity)
  • Philipp Kaiser (Consultant Industriegüter / Maschinenbau)
  • Matthias Molitor (Consultant Industriegüter / Maschinenbau)

www.homburg-partner.com