Höhere Nachfrage in VEMA Akademie dank IDD

Foto: © foxyburrow - stock.adobe,com

In diesem Jahr haben bereits fast so viele Vermittler die Weiterbildungsmöglichkeiten der VEMA Akademie genutzt wie im gesamten letzten Jahr. Besonders die Online-Seminare erfreuen sich großer Beliebtheit. Als Grund für die hohe Nachfrage führt die Maklergenossenschaft die Weiterbildungspflicht aufgrund der IDD an.

Seit Jahren betreibt die Versicherungsmakler-Genossenschaft VEMA eG eine eigene Akademie. Mittlerweile profitieren knapp 21.900 VEMA-Partner und Genossenschaftsmitglieder von dem kostenlosten Angebot an IDD-konformen Schulungen und Seminaren zu allen relevanten Fachgebieten der Branche. Über die Seminarverwaltung wird die IDD-Weiterbildungszeit dokumentiert. Hier können auch VEMA-fremde Seminare problemlos hinterlegt werden.

Kernkompetenz der Akademie ist die fachliche Weiterbildung vertrieblich tätiger Mitarbeiter. Zudem spielte in den vergangenen Jahren die Nachwuchsförderung eine immer größere Rolle. Neben dem Dualen Studium+ in Kooperation mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg DHBW, verschiedenen Zertifikatslehrgängen wie beispielsweise dem Vorsorgeberater, dem Nachwuchs-Führungskräfte-Programm „VEMA-Fit für Führung“ oder der Azubiwelt, erfreuen sich vor allem TV- und Videoschulungen immer größerer Beliebtheit.

IDD beflügelt Nachfrage

Die seit Anfang des Jahres geltende Weiterbildungspflicht aufgrund der europäischen Vertriebsrichtlinie IDD hat die Nachfrage nach den Weiterbildungen sprunghaft ansteigen lassen. So zählte die VEMA-Akademie im gesamten Jahr 2017 noch ca. 47.000 Seminarteilnehmer, im ersten Halbjahr 2018 waren es bereits ca. 42.000. Von diesen haben 21 % die Präsenzveranstaltungen besucht, während 79 % die Weiterbildungen über das Internet vorzogen. Dabei sind die Live-TV-Schulungen weiterhin das beliebteste Medium. Dahinter folgt das stark wachsende Segment der Videoschulungen. So haben im ersten Halbjahr 2018 ca. 21.100 Teilnehmer die TV-Sendungen verfolgt, während ca. 11.000 Teilnehmer sich die Video-Schulungen ansahen. Damit haben in diesem Jahr bereits mehr Teilnehmer die Video-Schulungen gesehen als im gesamten letzten Jahr. Bis Juni haben die Teilnehmer der VEMA-Akademie bereits insgesamt ca. 34.000 Stunden Weiterbildungszeit gesammelt. Aufgrund der bisherigen Entwicklung geht die VEMA-Akademie davon aus, dass bis Ende des Jahres mehr als 80.000 Teilnehmer an den Schulungen teilgenommen haben werden. (ahu)

www.vema-eg.de