Hoch zu Roß

Fotolia_31358131_Subscription_XXL.jpg
Foto: © ArtHdesign - Fotolia.com

maxpool führt neue Tierhalterhaftpflicht für Pferde ein.

(fw/hwt) Nicht alle Tierhalterhaftpflichtversicherungen schließen das sogenannte „Fremdreiterrisiko” automatisch mit ein und wenn doch, muss der Versicherungsnehmer die fremde Person beim Vertragsschluss oft namentlich angeben. Im Rahmen von Aktionen wie dem genannten Ponyreiten ist dies jedoch nicht möglich. Im Schadenfall für den Kunden eine Katastrophe und aus Maklersicht ein Haftungsrisiko. maxpool greift diese und viele weitere Problematiken auf und bietet mit der hauseigenen Pferdehalterhaftpflichtversicherung einen Tarif, der das Fremdreiterrisiko sowie Reitbeteiligungen ohne namentliche Nennung standardmäßig absichert. Das hauseigene Deckungskonzept zählt laut Unternehmen zu den leistungsstärksten und ehrlichsten am Markt, da es viele beitragsfreie Deckungserweiterungen biete und mit zwei einmaligen Zusatzleistungen punkte, von denen Kunden sowie Makler profitierten: Der maxpool-Leistungsservice unterstützt im Schadenfall bei der raschen Abwicklung von Leistungsansprüchen. Die von maxpool angebotene Produktauswahlhaftung verhilft dem Makler zu mehr Sicherheit bei der Produktempfehlung.

„Wer das eigene Pferd versichert, ist mit dem Herzen dabei. Aus Sicht des Maklers ist es daher wichtig, dass er seinem Kunden einen Hochleistungstarif vermittelt”, meint Oliver Drewes, Geschäftsführer des Qualitätspools maxpool. „Bei der Entwicklung des Tarifs war es uns deshalb wichtig, möglichst genau auf die speziellen und praxisrelevanten Bedürfnisse von Reitern und Pferdehaltern einzugehen. Folglich profitieren Versicherungsnehmer bei maxpool neben dem genannten Fremdreiterrisiko auch von einer Reihe weiterer Highlights, die wir zusammen mit Reitern und Pferdefreunden erarbeitet haben”, erklärt Drewes weiter.

So bietet der Tarif eine pauschale Deckungssumme für Sach- und Personenschäden. Zudem versichert die Exklusiv-Variante der Tariflinie das entgeltliche und unentgeltliche Reitenlassen sowie entgeltliche und unentgeltliche Kutschfahrten bis zu einem Jahresumsatz von 5.000 Euro. Damit finden beispielsweise auch Kunden, die mit dem versicherten Pferd oder Pony nebenberuflich als Reitlehrer tätig sind, in dem Deckungskonzept eine optimale Versicherungslösung. Der THV-Tarif von maxpool ist in einer Basis- und einer Exklusiv-Variante mit oder ohne Selbstbeteiligung erhältlich.

www.maxpool.de