Hilfe von außen

Fotolia_35253932_Subscription_XXL.jpg
Foto: © evgeniya_m - Fotolia.com

Nicht nur Makler, sondern auch Finanzvertriebe klagen des Öfteren über die Vielzahl administrativer Aufgaben, die bei ihnen einen zu großen Teil des täglichen Geschäfts einnehme. Dies vor allem auch vor dem Hintergrund sinkender Margen. Ein neuer Dienstleister mit altbekannten Namen dahinter bietet für eine bestimmte Zielgruppe jetzt seine Hilfe an.

Makler finden bei Pools und Verbünden wertvolle Hilfe, jetzt macht sich die DEFINET Deutsche Finanz Netzwerk AG in Eschborn auf den Weg, um mittleren und größeren Vertrieben mit unterschiedlichen, modular aufbereiteten Angeboten beizustehen. Gemeint ist eine Vereinheitlichung der Unternehmensprozesse hinsichtlich Rechnungswesen, Controlling, Personalservices, Antrags-, Vertrags- und Provisionsabwicklung sowie bei den Beratungs- und Analysetools. Hinter der Gründung von DEFINET steckt ein Stück jüngere Vertriebsgeschichte. Hinter der Neugründung stehen nämlich die Finanzdienstleistungsvertriebe FORMAXX AG in Hannover und Mayflower Capital AG in Eschborn. „Wir kennen aus verschiedenen Industrien, vor allem dem Autobau, dass Technik, Ausstattung, sogar ganze Betriebsabläufe bei verschiedenen Marken von den gleichen Zulieferern und Dienstleistern kommen, ohne dass beim Produkt die Markenidentität der Hersteller verloren geht“, sagt Dr. Klaus Möller, Vorstand der DEFINET AG.

Nicht mehr zeitgemäß

Dass jede Gesellschaft in allen unternehmerischen Bereichen für viel Geld eigene Organisationsformen und -prozesse zunächst aufbaut, diese selbst immer wieder anpasst, und sie womöglich dann wieder verwirft, um neue zu implementieren, hält der DEFINET- Vorstandsvorsitzende Thomas Scholl für nicht mehr zeitgemäß, wenig effektiv und unwirtschaftlich. Vielmehr gelte es durch das Nutzen von bewährten Mechanismen und Systemen Synergien herzustellen. So könnten sich Beratungsunternehmen viel besser um ihr Kerngeschäft kümmern, ohne unverhältnismäßig hohe finanzielle, personelle und logistische Kapazitäten im Verwaltungsprozess zu binden.

Entstehung aus Zusammenlegung

Die DEFINET AG ist aus der Zusammenlegung der Back-Offices von FORMAXX und Mayflower entstanden. In den Führungsgremien finden sich bestens bekannte Namen aus der Finanzdienstleistungsbranche. Der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Bernhard Termühlen hat als Vorstandsvorsitzender die MLP AG aufgebaut und geführt. Der Vorstandsvorsitzende Thomas Scholl hat die Mayflower AG aufgebaut und in den vergangenen zwei Jahren die FORMAXX AG nach deren Übernahme vor zwei Jahren in ruhiges Fahrwasser geführt. Bis dahin hatte es oft negative Schlagzeilen um FORMAXX gegeben, den eigenen Ansprüchen konnte das Unternehmen nach seiner Gründung jedenfalls nicht gerecht werden. Vorstand Dr. Klaus Möller ist der führende Kopf der DEFINO – Gesellschaft für Finanznorm mbH. DEFINO ist Initiatorin verschiedener DIN-Standards für die Finanzberatung in Deutschland, unter anderem der DIN SPEC 77222 „Standardisierte Finanzanalyse für den Privathaushalt“, auf deren Grundlage ein Ausschuss seit November 2014 an der Entwicklung einer DIN-Norm arbeitet. (hwt)

Onlineausgabe 04/2015