HIH erhöht Auszahlungsprognose für Österreichfonds

0f8d1d3cfa0ceef9.fotolia_1331475_subscription_xl_fertig.jpg
© Franz Pfluegl - Fotolia.com

Die HIH Global Invest GmbH, Hamburg, hebt die Auszahlungsprognose für den im Vertrieb befindlichen Immobilienfonds „HIH Global Invest 05 – Österreich“ von 5,8 Prozent auf sechs Prozent p.a. für die Jahre 2011 bis 2017 an. Dies teilte das Unternehmen in einer Presseerklärung mit.

(fw/kb) Der Grund für die höhere prognostizierte Auszahlung ist demnach eine vertragliche Anpassung der Mieten auf Basis des österreichischen Verbraucherpreisindex. Dieser ist laut HIH mit 3,6 Prozent im vergangenen Jahr deutlich stärker gestiegen als in der Fondsprognose mit zwei Prozent p.a. kalkuliert. Der verbleibende Anteil der zusätzlich entstehenden Liquidität soll der Liquiditätsreserve zugeführt werden.

Das Beteiligungsangebot investiert in eine vollständig vermietete Büro- und Geschäftsimmobilie in Wien. Vom Fonds mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 32,4 Millionen Euro und einem Eigenkapitalvolumen von 17,8 Millionen Euro zuzüglich Agio hat HIH nach eigenen Angaben rund die Hälfte platziert.

HIH, ein Unternehmen des Warburg Verbundes, entwickelt und erstellt seit über 20 Jahren internationale Immobilieninvestmentprodukte für institutionelle und private Investoren.

www.hih.de