Hesse Newman Capital startet Schiffsfonds mit Sicherheitskomponente

00284908f71c4403.fotolia_1597288_xs.jpg
© Michael Kempf - Fotolia.com

Das Hamburger Emissionshaus Hesse Newman Capital AG hat erstmals einen Schiffsfonds mit Sicherheitskomponente auf den Markt gebracht. Dies teilte das Unternehmen in einer Presseerklärung mit.

(fw/kb) Der “Hesse Newman Shipping Balance” soll das aktuell günstige Kursniveau am Zweitmarkt für Schiffsbeteiligungen zum Aufbau eines breit gestreuten Portfolios nutzen. Geplant ist darüber hinaus, das eingesetzte Anlegerkapital über ein Anleihenportfolio abzusichern. Rund 7 Prozent p.a. durchschnittliche Auszahlungen sind prognos
tiziert.

Rund die Hälfte der Fondsmittel fließen anfänglich in den “Swiss Rock Absolute Return Bond Fund” – mit dem Ziel, das eingesetzte Anlegerkapital zu sichern. Vorgesehen ist, die Investition ins Anleihenportfolio sukzessiv abzubauen und in Zweitmarktinvestitionen umzuschichten.

Investiert wird am Zweitmarkt in Schiffsfonds über alle relevanten Schifffahrtssegmente und Größenklassen, mit unterschiedlichen Charterern, Charterlaufzeiten und Verkaufszeitpunkten.

Hesse Newman Capital ist ein börsennotiertes Emissionshaus für geschlossene Fonds mit den Investitionsschwerpunkten Schifffahrt, Immobilien und alternative Investments.

www.hesse-newman.de