Hesse Newman Capital investiert in Brüssel

a4353133da9b1946.eu-gipfel_bruessel.jpg
© jorisvo - Fotolia.com

Das Hamburger Emissionshaus Hesse Newman Capital AG wird Ende dieser Woche den Immobilienfonds „Hesse Newman Classic Value 3“ starten. Dies teilte das Unternehmen in einer Presseerklärung mit.

(fw/kb) Anleger können sich an einem Dienstsitz der EU-Kommission in Brüssel beteiligen. Die rund 12.800 Quadratmeter große Büroimmobilie liegt im Quartier Leopold, dem europäischen Viertel der EU-Hauptstadt. Der Mietvertrag mit der EU-Kommission läuft bis Juni 2020.

Das Investitionsvolumen beträgt rund 69,7 Millionen Euro (inklusive Agio), das Kommanditkapital 36,9 Millionen Euro. Eine Beteiligung ist ab 20.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio möglich. Der Auszahlungsverlauf ist mit fünf Prozent steigend auf sechs Prozent p. a. prognostiziert (bezogen auf die Pflichteinlage ohne Agio). Der Gesatmrückfluss soll rund 181 Prozent betragen.

Hesse Newman Capital ist ein börsennotiertes Emissionshaus für geschlossene Fonds mit den Investitionsschwerpunkten Schifffahrt, Immobilien und alternative Investments.

www.hesse-newman.de