„Herausforderungen und Chancen: Wir bereiten die Branche darauf vor.“

Dieter Knörrer, geschäftsführender Gesellschafter, bbg Betriebsberatungs GmbH / Foto: © bbg

Prominente Keynotespeaker, die auch was zu sagen haben, hochkarätige Programmpunkte in den Speaker’s Corner, erstklassiges Kongressprogramm und hunderte von Ausstellern. Wer nicht auf die DKM kommt, verpasst was. Was er verpasst und wie es weiter geht erklärt Dieter Knörrer, der Mann hinter der DKM, im finanzwelt-Interview.

finanzwelt: Herr Knörrer, der Pflichttermin der Branche naht, was werden die Highlights der Veranstaltung sein?

Knörrer: Die DKM zeichnet sich auch in diesem Jahr wieder durch ein umfassendes Rahmenprogramm aus, das den Messebetrieb begleitet und für jeden Informationsbedarf den richtigen Input bietet. Besonders interessant dürfte es 2017 sein, die Polit-Prominenz wie Peer Steinbrück, Christian Lindner und Dr. Norbert Lammert in unserer Speaker’s Corner zu erleben, da die DKM ja im zeitlichen Kontext der Bundestagswahl stattfindet. Hier erhalten wir schon einen Einblick, inwieweit der Ausgang der Wahl unsere Branche verändern wird.

finanzwelt: Das sind ja große Namen. Sicherlich spannend. Aber nicht nur die große Politik interessiert den Makler. Auch was genau auf sie jetzt mit der Vermittlerrichtlinie zukommt, oder?

Knörrer: Genau, deswegen ist darüber hinaus im Rahmen des Kongressprogramms das Thema „IDD“ bestimmt besonders attraktiv. Hier versorgt die DKM die Vermittler mit den Informationen, die sie unbedingt für das nächste Jahr benötigen, wenn die Vermittlerrichtlinie in deutsches Recht übergeht. Außerdem wird unser Themenpark „InsurTech“, der im Jubiläumsjahr Premiere gefeiert hat, auch in diesem Jahr wieder Akzente setzen, und unser „FuturePark“ blickt auf die zukünftigen Entwicklungen der Branche.

finanzwelt: Was haben Sie sich an Zielen vorgenommen?

Knörrer: Unser Ziel ist ganz klar definiert: Die DKM wird weiterhin der wichtigste Treffpunkt der Finanz- und Versicherungsbranche bleiben. Wir legen großen Wert darauf, auch in Zukunft die Plattform zu sein, auf der zahlreiche qualitativ hochwertige Gespräche zustande kommen. Als Leitmesse beleuchten wir die stetigen Veränderungen und die damit einhergehenden Herausforderungen und Chancen und bereiten die Branche darauf vor.

finanzwelt: Warum darf der Makler die Messe nicht verpassen?

Knörrer: Die Branche ist seit Jahren im Umbruch und ein Ende ist erst einmal nicht absehbar. Auf der DKM kann sich der Makler persönlich, effektiv und nachhaltig rüsten für die Neuerungen und Chancen, die dieser Wandel zweifelsohne mit sich bringt. Unsere Fachbesucher erhalten bei uns die nötigen Kontakte, Tipps und Informationen, um ihr jeweiliges Geschäftsmodell für die Zukunft zu wappnen.

finanzwelt: Wie sieht für Sie der ideale Messebesucher aus und was sollte er machen?

Knörrer: Wir freuen uns, dass sich die moderne Maklerlandschaft durch ihre Heterogenität und hohe Qualität auszeichnet. Aus diesem Grund ist das Angebot an Information, Ausstellern und Weiterbildung auf der DKM auch derart vielfältig. Vom „idealen Messebesucher“ zu sprechen, fällt also schwer – was ich aber jedem Fachbesucher ans Herz legen kann: Beschäftigen Sie sich im Vorfeld mit dem Angebot der DKM, vereinbaren Sie Gesprächstermine, denn nur so kann die Leitmesse Ihnen ein Höchstmaß an Nutzen und Synergien bringen!

weiter auf Seite 2