Henderson Global Investors setzt auf Investment in deutsche Fachmarktzentren

dda7c2ccf1b27f0e.fotolia_17930159_xs.jpg
© Eisenhans - Fotolia.com

Die unabhängige Vermögensverwaltungsgesellschaft Henderson Global Investors setzt mit ihrem neuen Immobilienfonds auf deutsche Fachmarktzentren und SB-Warenhäuser. Der German Retail Income Fund (GRIF) soll nach Unternehmensangaben eine Ausschüttungsrendite von mindestens 6 Prozent p.a. erbringen.

(fw/ah) Ballungszentren und ausgewählte starke Mittelstädte stehen im Mittelpunkt des neu lancierten Immobilienfonds. Im Fokus steht der Ankauf von kurzfristig renovierten Core-Immobilien mit langen Mietverträgen an durchschnittlich 5 bis 8 bonitätsstarke Mietparteien. Der Vermögensverwalter erhofft sich ein Zielvolumen im ersten Closing von 200 bis 300 Millionen Euro. Das Eigenkapital soll circa 100 bis 150 Millionen Euro betragen. Hinter diesem neuen Produkt steht die Annahme, dass die Fachmärkte in den kommenden 5 Jahren besser abschneiden werden als andere Immobilienprojekte.