Henderson Global Investors: Asiatische Immobilienmärkte im Aufwind

Investments in Core-Immobilien in den entwickelten Märkten Australiens und Japans sowie opportunistische Investments in Wohnimmobilienprojekte in China und Indien werden in diesem Jahr den Immobilien-Investmentmarkt in Asien prägen. Zu dieser Einsicht kommt Stefan Wundrak, Director of Research bei Henderson Global Investors.

(fw/ah) Vor allem institutionelle Investoren aus dem Westen sowie asiatische Marktplayer werden auf der Suche nach sicheren Anlagehäfen den asiatischen Immobilienmarkt ansteuern. “Investoren sollten jedoch sehr selektiv in den asiatischen Raum investieren. Hierbei müssen sowohl die immobilienmarktspezifischen als auch die politischen Länderrisiken berücksichtigt werden”, rät Wundrak. Seit 2009 profitierte der asiatische Bürosektor insbesondere vom Beschäftigungswachstum in Hong Kong und Singapur, sowie den Großstädten Chinas. Die Nachfrage nach Büroflächen der Prime-Kategorie hat zu einem steten Wachstum der Preise und Mieten geführt. Für 2012 rechnen die Henderson Researcher jedoch damit, dass sich dieser Aufwärtstrend verflüchtigt. “Die Finanzplätze Hong Kong und Singapur befinden sich bereits in einer frühen Phase des wirtschaftlichen Abschwungs. Beide Regionen leiden besonders unter den Unsicherheiten der Weltwirtschaft”, führt Peter Lee, Associate Fund Manager bei Henderson Property Asia, aus.

www.henderson.com/property