Helvetia und Sanitas kooperieren

Mit der National Suisse gab es in der Schweiz die Kooperation der Sanitas mit dem Versicherer. Die Helvetia wird dies im Interesse einer umfassenden und ganzheitlichen Kundenberatung fortführen.

2015-12-22 (fw/db) Die Helvetia Versicherungen AG und die Sanitas Krankenversicherung erneuern ihre Vertriebspartnerschaft in der Schweiz. Die noch ursprünglich zwischen Sanitas und Nationale Suisse bestehende Kooperation wird nach dem Zusammenschluss von Helvetia und Nationale Suisse nun mit der jetzt getroffenen Vereinbarung fortgeführt.

Die neue Vereinbarung der Partnerschaft tritt per Anfang 2016 in Kraft und sieht in einem ersten Schritt die Vermittlung von Sanitas Versicherungslösungen für Privatkunden, sowohl aus dem Grund- als auch dem Zusatzversicherungsbereich, durch den Außendienst von Helvetia vor.

Helvetia und Sanitas werden zudem prüfen, ob sich weitere Themen für eine Zusammenarbeit und Kooperation eignen. Die bestehende Zusammenarbeit von Helvetia mit den innova Versicherungen AG wird unverändert weitergeführt.

Ganzheitliche Beratung entspricht dem Kundenbedarf

Für Philipp Gmür, Vorstandschef und CEO Helvetia Schweiz, entspricht die Partnerschaft einem Kundenbedürfnis: „Wer sich Gedanken über seine Versicherungs- und Vorsorgesituation macht, möchte vielfach auch klären, wie er im Krankheitsfall abgesichert ist. Mit Sanitas haben wir hierfür einen idealen Partner.“

„Wir sind stolz darauf mit Helvetia als etabliertem Schweizer Versicherungsunternehmen zusammenzuarbeiten und freuen uns auf die wachsende Vertriebskraft“, ergänzt Otto Bitterli, Vorstandsvorsitzender und CEO Sanitas.

Sanitas bringe fundierte Erfahrung in der Sparte Krankenversicherung und nachhaltige moderne Versicherungslösungen in die Kooperation mit ein und profitiert ihrerseits vom gut ausgebauten Außendienstnetz von Helvetia mit 81 General- und Hauptagenturen in der ganzen Schweiz.

Dietmar Braun