Heinrich Linz legt Aufsichtsratsmandat nieder

Quirin Bank

Linz, stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats der auf Honorarberatung spezialisierten quirin bank mit Sitz in Berlin, legt mit Wirkung zum 30. Juni 2016 sein Amt nieder.

(fw/rm) Das Ausscheiden von Linz aus dem Aufsichtsrat der Berliner Privatbank erfolgt im Zuge des Eigentümerwechsels bei der BHF-Holding, die der ehemalige Topbanker von Dresdner Bank und Winterthur Versicherung über sieben Jahre lang als Anteilseigner der quirin bank vertreten hat. Aufsichtsrat und Vorstand der quirin bank AG dankten Heinrich Linz für die langjährige, vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit. “Heinrich Linz hat maßgeblich am Aufbau der ersten Honorarberaterbank Deutschlands mitgewirkt und stand dem Vorstand stets auch persönlich mit Rat und Tat zu Seite”, so der Aufsichtsratsvorsitzende Holger Timm in Berlin. www.quirinbank.de