HEH jetzt AG

Foto: © Bertold Werkmann -stock.adobe.com

Die HEH hat einen Rechtsformwechsel vorgenommen und ist nun eine Aktiengesellschaft. Auf der Führungsebene gibt es keine Veränderung.

Die Hamburger Emissionshaus GmbH & Cie. KG ist ab sofort eine Aktiengesellschaft und firmiert nun unter HEH Hamburger EmissionsHaus AG. Vorstände der Gesellschaft sind Gunnar Dittmann, Gründer und Hauptaktionär der HEH und sein langjähriger Geschäftsführerkollege und Mitaktionär Jörn-Hinnerk Mennerich. Dem Aufsichtsrat sitzt der Rechtsanwalt HG Pinkernell vor, sein Stellvertreter ist mit Martin Gogrewe ebenfalls ein Rechtsanwalt. Weiteres Mitglied im Aufsichtsrat ist der Unternehmer Günther Flick.

HG Pinkernell: “Ich freue mich, dem Team der HEH, das ich bereits lange kenne, bei der weiteren Entwicklung der Unternehmensgruppe als Aufsichtsrat zur Seite zu stehen”.

“Mit der Umwandlung in eine Aktiengesellschaft bereiten wir die Gesellschaft auf die Herausforderungen der Zukunft vor; ein Börsengang ist aktuell nicht vorgesehen” sagt Gunnar Dittmann und Jörn-Hinnerk Mennerich ergänzt “Die Rechtsform der Aktiengesellschaft eröffnet uns künftig neue Möglichkeiten der Finanzierung anspruchsvoller und größerer Projekte”.

Die HEH Hamburger EmissionsHaus AG ist die Muttergesellschaft der Unternehmensgruppe, zu der neben der Kapitalverwaltungsgesellschaft Hamburg Asset Management HAM auch die Treuhandgesellschaft mit 24 verwalteten Fondsgesellschaften, die HEH Vertriebsgesellschaft und die HEH Aviation Management GmbH gehören. Seit dem Einstieg in die Flugzeugfinanzierung im Jahr 2007 wurden bereits 20 Flugzeugfonds platziert, davon vier Publikum-AIFs und zwei Private Placements für institutionelle Investoren. Das aggregierte Investitionsvolumen lag bislang bei über 500 Mio. Euro. Für das Jahresendgeschäft befindet sich ein weiterer Flugzeugfonds der HEH, der erneut in ein Regionalflugzeug mit langfristiger Beschäftigung investieren wird, in Vorbereitung. (ahu)

www.heh-fonds.de