HCI platziert im ersten Quartal 41 Prozent weniger als im Vorjahr

Die HCI Capital AG, Emissionshaus aus Hamburg, hat im ersten Quartal 2010 insgesamt 17,9 Millionen Euro platziert und damit rund 41 Prozent weniger als im ersten Quartal des Vorjahres (30,1 Millionen Euro). Dies teilte das Unternehmen in einer Presseerklärung mit.

(fw/kb) HCI konnte ein positives Konzernergebnis von 1,4 Millionen Euro erzielen, das rund 3,9 Millionen Euro über dem entsprechenden Vorjahreswert liegt. Die Umsatzerlöse konnten mit 10,1 Millionen Euro nahezu auf Vorjahresniveau gehalten werden (Vorjahr: 10,7 Millionen Euro). Kosteneinsparungen in Höhe von rund 1,3 Millionen Euro trugen dazu bei, dass das Unternehmen aus ihrer operativen Geschäftstätigkeit ein positives Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in Höhe von rund 0,7 Millionen Euro erzielen konnte (Vorjahr: -2,2 Millionen Euro).

Seit ihrer Gründung konnte die HCI Gruppe nach eigenen Angaben ein Gesamtinvestitionsvolumen von rund 14,9 Milliarden Euro mit rund 5,9 Milliarden Euro Eigenkapital in 511 Emissionen realisieren.

www.hci-capital.de