HCI bringt neuen Solarfonds auf den Markt

Das Hamburger Emissionshaus HCI Capital AG bietet Anlegern ab sofort mit dem „HCI Energy 2 Solar“ einen geschlossenen Solarfonds an, der in mehrere Photovoltaikanlagen auf Dach- und Freiflächen in Deutschland investieren soll. Dies teilte das Unternehmen in einer Presseerklärung mit.

(fw/kb) Zwei Solarparks, einer im bayerischen Dettenhofen am Ammersee und ein zweiter in Oberostendorf im Ostallgäu, wurden bereits erworben und speisen seit Ende 2009 Strom in das Netz des jeweiligen Energieversorgers ein. Der neue Solarfonds soll neben den zwei bereits erworbenen Anlagen im Rahmen des geplanten Emissionskapitals von rund 20 Millionen Euro in weitere deutsche Solarparks investieren. Konzeptionsgemäß ist vorgesehen, die Investitionsphase bis zum 31.12.2011 abzuschließen.

Laut Planrechnung erhalten die Anleger ab 2010 eine jährliche Ausschüttung von 4 Prozent, ansteigend auf rund 33 Prozent. Der prognostizierte Gesamtrückfluss vor Steuern soll zum Ende der Laufzeit im Jahr 2030 rund 221 Prozent betragen. Anleger können sich ab einer Mindestzeichnungssumme von 5.000 Euro zzgl. 5 Prozent Agio beteiligen.

Zum 31.12.2009 haben laut HCI mehr als 122.000 Kunden in 508 Emissionen mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 14,8 Milliarden Euro rund 5,9 Milliarden Euro Eigenkapital investiert.

www.hci-capital.de