HBP: Vollständiger Verkauf vor Baubeginn

Visualisierung HBP Hausbaupartner Wohnbau GmbH & Co. KG (Urheber: form 3d)

Bereits vor Baubeginn hat die HBP GmbH alle Häuser eines Bauprojekts in der Metropolregion Nürnberg verkauft. Das Unternehmen sieht damit seine Strategie bestätigt, bei dem Bauvorhaben auf eine bestimmte Zielgruppe gesetzt zu haben.

Auf einem ca. 12.100 m² großen Grundstück an der Neunkirchner Straße in Eckental-Eschenau (Landkreis Erlangen-Höchsstadt) wird die HBP GmbH, ein Gemeinschaftsunternehmen der Sontowski & Partner Group und der Unternehmensgruppe Mauss, 57 Reihen- und Doppelhäuser errichten. Die Häuser werden nach dem Prinzip der Leistbarkeit speziell für junge Familien gebaut. Dabei wurde ein Konzept entwickelt, das Architektur- und Bauleistungen effizient nutzt, ohne an Qualität zu sparen. So werden Massivbauwände vorgefertigt, die dann vor Ort in Modulbauweise nur noch montiert werden müssen. Weitere Kosteneinsparungen resultieren aus der Entwicklung zweier fester Haustypen mit Grundrissen, die die Flächen optimal ausnutzen sowie den Verzicht auf Keller durch geschickte Schaffung von Abstellflächen. Die beiden Hauskonzepte verfügen über vier und fünf Zimmer und Wohnflächen zwischen 113 und 130 m². Sie orientieren sich mit großen Fenstern und dem Wohnen auf drei Geschossen an modernen Wohnansprüchen. Zudem werden alle Häuser eigene Gärten, partielle Dachbegrünungen sowie Garagen- und Carport-Stellplätze verfügen.

Wie gut das Konzept bei den Käufern ankommt, unterstreicht die Tatsache, dass bereits vor dem nun erfolgten Baubeginn alle Häuser verkauft sind. Ende 2019 soll das Projekt, das 20,5 Mio. Euro kostet, fertiggestellt werden. „Die große Nachfrage und die Tatsache, dass wir bereits vor Baubeginn alle Häuser veräußern konnten, zeigt, dass wir mit unserem Produkt im Hinblick auf Konzeption und Finanzierbarkeit sehr genau den Bedarf und die Möglichkeiten unserer Zielgruppe bedienen“, freut sich Dietrich Reiter, Geschäftsführer der HBP Hausbaupartner Wohnbau GmbH & Co. KG.

Standortauswahl: Entscheidender Aspekt des Gesamtkonzepts

Ein wesentlicher Aspekt des Konzepts ist zudem die Standortauswahl. „Die Gemeinde Markt Eckental bietet eine hervorragende Infrastruktur, die gerade für Familien sehr attraktiv ist. Mit Kino, Tanz-Zentrum, breiten Einkaufsmöglichkeiten Kindergärten, Schulen und Krippen findet man hier eine fast städtische Situation vor“, erklärt Reiter. Markt Eckental ist darüber hinaus verkehrstechnisch sehr gut an die umliegenden Städte Nürnberg und Erlangen angebunden: Diese sind in gut 20 Auto-Minuten erreichbar oder auch über die Gräfenbergbahn, mit der die Gemeinde in den Verkehrsverbund des Großraums Nürnberg integriert ist. Für einen hohen Freizeit- und Erholungswert sorgen die angrenzenden Naturparks Fränkische Schweiz und Veldensteiner Forst. (ahu)

www.sontowski.de