Hausratversicherung und Home-Office

Hausrat und Home-Office
Grundsatzurteil zu Home Office und Hausratversicherung © Rawpixel.com

Grundsatzurteil zur Absetzbarkeit eines häuslichen Arbeitszimmers kann modernen Heimarbeitern Probleme machen. Ein Steuersparmodell ist oft eine Herausforderung in der Hausratversicherung.

2016-05-25 (fw/db) Viele Arbeitnehmer arbeiten mittlerweile flexibel von zu Hause aus. Die steuerliche Anerkennung und ausschließlich berufliche Nutzung können zu Problemen bei der Hausratversicherung führen. Steuerlich anerkannt wird das häusliche Arbeitszimmer nach einer Grundsatzentscheidung des Bundesfinanzhofs (Az. GrS 1/14) nur, wenn der Raum ausschließlich oder zumindest nahezu ausschließlich für berufliche Zwecke genutzt wird. Arbeitsecken und gemischte Räume fallen nicht darunter. Ein häusliches Arbeitszimmer müsse wie ein Büro eingerichtet sein und ausschließlich oder nahezu ausschließlich für betriebliche/berufliche Zwecke genutzt werden, so der Bundesfinanzhof.

Situation bei Schäden in der Hausratversicherung

In der Hausratversicherung kann genau dies zu Herausforderungen führen, davor warnen die Experten der Universa Versicherungen aus Nürnberg. In der Hausratversicherung seien in den Versicherungsbedingungen nur Räume mitversichert, die zu privaten Wohnzwecken dienen. Räume, die ausschließlich beruflich oder gewerblich genutzt werden, fallen grundsätzlich nicht darunter. Für sie müsste eine extra Betriebsinhaltsversicherung gedeckt werden, die relativ teuer ist.

Arbeitszimmer bei Universa im Exklusiv-Tarif mitversichert

Einige Hausratversicherer schließen allerdings beruflich genutzte Räume zumindest teilweise ein. Bei der Universa aus Nürnberg sind zum Beispiel im speziellen Exklusiv-Tarif beruflich genutzte Räume bis 15.000 Euro ohne besondere Vereinbarung automatisch mitversichert. Wer ein häusliches Arbeitszimmer oder im Nebengewerbe ein Büro in seinem Haus nutzt, sollte auf alle Fälle rechtzeitig mit seiner Hausratversicherung abklären, ob dies im Versicherungsschutz mitversichert ist. Tipp: Versicherungsmakler achten bei der Risikoprüfung auf Home-Office-Arbeitsplätze und sichern diese über passende Deckungen ab. Es lohnt sich: Wer einen sachkundigen Versicherungsmakler hat wird diesen wertschätzen. Aus einer Makler-Werbung: Wir schätzen Werte. Wir sichern Werte. Dietmar Braun