HanseMerkur: Wachstumstrend hält an

HanseMerkur setzte den nachhaltigen Wachstumstrend, den der Hamburger Versicherer vor 10 Jahren begann, auch im vergangenen Jahr fort.

(fw/ck) Um 17,4 % stiegen im Hauptgeschäftsfeld Gesundheit und Pflege die Beitragseinnahmen auf 948,0 Mio. Euro. Im Segment Altersvorsorge sanken die Beitragseinnahmen um 2,0 % auf 163,4 Mio. Euro. Für diesen Rückgang macht HanseMerkur das Absacken der Einmalbeiträge auf 45,6 Mio. Euro verantwortlich. Dagegen hat sich der Versicherungsbestand, gemessen an der Versicherungssumme, in der HanseMerkur Lebensversicherung AG um 623,9 Mio. Euro auf 4.816,1 Mio. Euro erhöht. Im Geschäftsfeld Reise und Freizeit wurde bei einer Prämiensteigerung von 4,1 % auf 104,6 Mio. Euro das beste Ergebnis der Unternehmensgeschichte erzielt. Ebenso verbuchte der Hamburger Versicherer im Kompositgeschäft eine Steigerung der Beiträge um 2,3 % auf 39,9 Mio. Euro. HanseMerkur berichtet außerdem, dass das Konzern-Eigenkapital um 14,1 Mio. Euro auf 193,4 Mio. Euro erhöht werden konnte. Den Gruppen-Überschuss notierte der Versicherer vor Steuern bei 97,85 Mio. Euro. Der Bestand an Kapitalanlagen wuchs um 7,6 % und liegt mit 4.209,7 Mio. Euro über der Vier-Milliarden-Grenze. Ende 2011 betrugen die Netto-Kapitalerträge 139,9 Mio. Euro. Neben dem nackten Zahlwerk konnte HanseMerkur auch Erfreuliches in Bezug auf die Entwicklung bei den Versicherungsnehmern oder Mitarbeiterzahlen nennen. Im Segment Gesundheit und Pflege waren 31.038 Vollversicherte in 2011 gemeldet. Zudem hatten im abgelaufenen Jahr 203.293 Versicherte einen Krankenvollschutz bei HanseMerkur abgeschlossen, 25.455 Neukunden wurden in den Ergänzungsversicherungen dazugewonnen, so dass 1.311.457 Personen Ende 2011 beim Hamburger Unternehmen krankenversichert waren. Dazu kommen 391.568 neue Kunden in der Brillenversicherung aus der Kooperation mit der Optikerkette Fielmann, die seit Beginn 2011 auch in Österreich angeboten wird.

Im Bereich Mitarbeiterentwicklung vermeldet der Versicherer, im vergangenen Jahr 34 neue Arbeitsplätze geschaffen zu haben. Somit waren insgesamt 1.828 Mitarbeiter im Innen- und hauptberuflichen Außendienst bei HanseMerkur beschäftigt. “Nach dem starken Wachstum der HanseMerkur Gruppe, insbesondere in den vergangenen drei Jahren, werden wir in diesem Jahr die Bestandssicherung und Geschäftskonsolidierung in den Fokus stellen”, sagte HanseMerkur-Chef Fritz Horst Melsheimer und blickt damit optimistisch in die Zukunft.

www.hansemerkur.de