HanseMerkur setzt auf individualisierte Medizin

Foto: © Darren Baker - stock.adobe.com

Pro Jahr erkranken Hundertausende Menschen in Deutschland an den verschiedenen Ausprägungen von Krebs. In den vergangenen Jahren hat die Medizin vielversprechende Fortschritte mit individualisierter Medizin gemacht. Durch eine Kooperation mit einem in diesem Bereich tätigen Unternehmen profitieren auch Vollversicherte der HanseMerkur davon.

Die HanseMerkur kooperiert mit Molecular Health, einem Heidelberger Unternehmen, das auch individualisierte (also genetisch auf den einzelnen Menschen abgestimmte Medizin) spezialisiert ist. Durch die Software MH Guide wird eine Analyse und anschließende Auswertung der Tumor-DNA  ermöglicht. Dadurch können Onkologen eine auf jeden einzelnen Patienten zugeschnittene Therapie auswählen, um die Erfolgsaussichten vor allem bei schweren Krankheitsverläufen zu erhöhen. Beispielsweise können bei Tumoren, die auf Standardtherapien nicht ansprechen Tumoren, die immer wieder kommen, rasch neue Behandlungsmöglichkeiten erschlossen werden.

„Wir freuen uns sehr über den Abschluss der ersten Kooperation mit einer privaten Versicherungsgruppe zu unserem Produkt MH Guide. Die HanseMerkur ist für uns ein idealer Partner, um einer breiten Gruppe an Patienten den Zugang zur onkologischen Präzisionsdiagnostik und somit den bestmöglichen Therapieoptionen zu eröffnen. Wir sind fest davon überzeugt, dass MH Guide die behandelnden Ärzte gut darin unterstützen wird, informierte, evidenzbasierte und personalisierte Behandlungsentscheidungen für ihre Patienten zu treffen“, erklärt Dr. Friedrich von Bohlen, CEO von Molecular Health.

„Durch den Zugang zu diesem innovativen Instrument der Präzisionsdiagnostik schaffen wir für unsere Versicherten erneut eine verbesserte Versorgung in der Krebsbehandlung. Genetische Analysen spielen in der modernen Krebs-Diagnostik eine zunehmend wichtige Rolle. Durch die Kooperation mit Molecular Health gehen wir einen wichtigen Schritt, unseren umfangreichen Leistungskatalog durch modernste qualitätsgesicherte Angebote zu ergänzen“, fügt Holger Ehses, Vorstandsmitglied der HanseMerkur Krankenversicherung AG hinzu. (ahu)