Hans-Peter Schmid scheidet bei Postbank aus

Hans-Peter Schmid verlässt die Postbank

Ende des Monats legt der 58-jährige sein Mandat als Vorstand Filialvertrieb bei der Postbank aus gesundheitlichen Gründen nieder.

(fw/ah) Hans-Peter Schmid (58) verlässt Ende September aus gesundheitlichen Gründen die Deutsche Postbank AG. Seit 2005 bekleidete er das Amt des Vorstandes Filialvertrieb bei dem Bonner Kreditinstitut. Werner Steinmüller, Aufsichtsratsvorsitzender der Deutschen Postbank AG, wörtlich: “Wir bedauern sehr das Ausscheiden von Hans-Peter Schmid und danken ihm ausdrücklich für sein mehr als ein Jahrzehnt andauerndes erfolgreiches Engagement für die Postbank. Es ist ihm gelungen, seit der Übernahme der Filialen der Deutschen Post im Jahr 2006 ein modernes und effizientes Filialnetz aufzubauen, das sowohl die Bedürfnisse der Post- als auch der Bankkunden erfüllt. Für seine Zukunft wünschen wir Hans-Peter Schmid alles erdenklich Gute, vor allem aber Gesundheit.” Kommissarisch übernimmt Frank Strauß, Vorstandsvorsitzender der Postbank, auch den Posten als Vorstand Filialvertrieb. www.postbank.de