Hannover Leasing meldet Vollplatzierung

HL_Belair_Bruessel.jpg
Belair

Mit gleich zwei Meldungen wartet Hannover Leasing dieser Tage auf. Zum einen ist der geschlossene Immobilienfonds „Belair, Brüssel” in nur fünf Monaten voll platziert. Darüber hinaus soll Anfang des 3. Quartals ein neuer Auslandsimmobilienfonds auf den Markt kommen.

(fw/ah) Der Brüssel-Fonds mit einem Eigenkapitalvolumen von 79 Mio. Euro investiert in den Bürokomplex „Belair” im Regierungsviertel der belgischen Hauptstadt. Mieter ist die belgische Bundespolizei, die das Objekt für 18 Jahre angemietet hat und als Hauptquartier nutzt. „In dem aktuell schwierigen Marktumfeld konnten wir die Investoren mit unserem Konzept, in ein modernes Büroobjekt mit staatlichem Mieter und langfristigem Mietvertrag zu investieren, überzeugen”, sagt Michael Ruhl, Geschäftsführer der Hannover Leasing.

Der Vertriebsstart des nächsten Auslandsimmobilienfonds soll in wenigen Wochen sein. Er investiert in ein modernes Bürogebäude in den Niederlanden, das noch über eine Restlaufzeit von 19 Jahren an eine Tochtergesellschaft des Lebensmittelkonzerns Danone vermietet ist.

„Die Platzierung von ,Belair’ bestärkt uns in der Einschätzung, dass zurzeit viele Investoren nach solide konzipierten Sachwertanlagen suchen”, sagt Michael Ruhl. Der neue Holland-Fonds wurde noch nach ,altem Recht’ aufgelegt und von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht gestattet.

www.hannover-leasing.de