Bevölkerung Großbritanniens geteilter Meinung

Foto: © fotomek - fotolia.com

40 Prozent dafür, 40 Prozent dagegen: Dieses Ergebnis präsentierte die aktuelle Brexit-Umfrage der Handelsblatt Global Edition.

(fw/rm) Rund drei Wochen vor dem Referendum über einen möglichen Austritt Großbritanniens aus der EU zeigt sich die Bevölkerung des Landes tief gespalten. So lautet das Ergebnis einer Umfrage des britischen Markt- und Meinungsforschungsinstituts YouGov, die am heutigen Dienstag exklusiv in der Handelsblatt Global Edition erscheint. Die Umfrage zeigt auf, dass 40 Prozent der Briten für den Austritt ihres Landes aus der EU stimmen würden, 40 Prozent sind dagegen. Die restlichen 20 Prozent sind noch unentschlossen oder wollen an der Abstimmung nicht teilnehmen. Die Umfrage untersuchte auch, wie ein möglicher Austritt Großbritanniens in Deutschland, Frankreich, Dänemark, Schweden, Finnland und Norwegen beurteilt würde. Die Mehrheit der Befragten in Deutschland, Finnland, Schweden und Dänemark sprach sich für einen Verbleib Großbritanniens in der EU aus. In Norwegen und Frankreich war zwar auch eine Mehrheit der Befragten für den Verbleib des Landes in der EU, jedoch blieb die Zahl der Befürworter in diesen Ländern unter 50 Prozent. Die Umfrage, die am 19. und 20. Mai 2016 durchgeführt wurde, zeigt allerdings auch eine tiefe Unzufriedenheit der befragten Länder mit der EU als solche. Viele der Befragten gehen deshalb davon aus, dass im Falle eines Brexit auch andere Länder die EU verlassen würden. Die Ergebnisse der kompletten Umfrage sind in der Handelsblatt Global Edition nachzulesen: www.handelsblattglobal.com