HALLESCHE Krankenversicherung: 75 Jahre am Markt präsent

135ff5dc602cd748.1623575_subscription_l.jpg

Zum 1. Januar 1936 nahm das Unternehmen unter dem Namen „Hallesche Krankenkasse V.V.a.G.“ den Geschäftsbetrieb auf. In diesem Jahr schaut das Unternehmen auf das 75-jährige Jubiläum zurück.

(fw/ah) Die Historie: Zunächst geprägt von den düsteren Jahren des nationalsozialistischen Unrechtssystems und des 2. Weltkrieges, entwickelte sich das Unternehmen ab 1948 mit der Verlegung der Hauptverwaltung von Berlin nach Stuttgart sehr dynamisch.

Grundlage der Beitragskalkulation waren und sind bis heute die Anwendung versicherungsmathematischer Grundsätze, die Entwicklung individueller Tarife, die Mitversicherung von Vorerkrankungen durch Risikozuschläge sowie die Bildung von Alterungsrückstellungen. 1961 fand die Umbenennung in “HALLESCHE Krankenversicherung auf Gegenseitigkeit” statt. Die Kooperation mit der Alte Leipziger begann 1973 mit einer wechselseitigen Nutzung der Vertriebsorganisation und führte bis heute zu einem erfolgreichen Gleichordnungskonzern. 2002 erfolgte die Umbenennung in “Hallesche-Nationale Krankenversicherungsverein a.G.”

www.hallesche.de