Gute Note für Immobilien-AIF

Foto: © fotogestoeber - fotolia.com

Der Alternative Investmentfonds ZBI WohnWert 1 der ZBI Fondsmanagement hat von DEXTRO die Note A+ erhalten. Der Fonds wurde in die Risikoklasse 4 eingestuft.

Überblick der Kapitalanlage:

Bei dem geprüften Beteiligungsangebot ZBI WohnWert 1 handelt es sich um einen Publikums-AIF im Sinne des KAGB, der als Blind-Pool konzipiert ist. Geplant ist der Aufbau eines überwiegend wohnwirtschaftlich orientierten Immobilienportfolios. Der Fonds ist als Bestandsfonds konzipiert und investiert ausschließlich in Deutschland, wobei ein fortlaufender An- und Verkauf von Immobilien nicht vorgesehen ist. Die angestrebt hohe Objektdiversifikation des Portfolios wird von der Ratingagentur besonders positiv beurteilt. In den Erwerb von Immobilienobjekten sollen gemäß aktueller Mittelverwendungsprognose mittelbar oder unmittelbar rund 60,2 Mio. Euro (exkl. Nebenkosten) investiert werden. Zur Finanzierung des Vorhabens ist eine Fremdkapitalaufnahme i.H.v. 36,2 Mio. Euro bzw. 45,3 % des Fondsvolumens (inkl. Ausgabeaufschlag) geplant. Die prognostizierte Laufzeit des Fonds beträgt 18 Jahre bis 2034 (bzw. 15 Jahre Laufzeit nach Beendigung der Zeichnungsphase), eine Verlängerung um bis zu fünf Jahre ist möglich.

Das Gesamtvolumen des Fonds beträgt 77,3 Mio. Euro. Die Mindestbeteiligung beträgt 5.000 Euro.

Begründung des Analyseergebnisses:

Die angestrebte Performance des zunächst als Blind-Pool konzipierten Beteiligungskonzeptes beruht wesentlich auf der Entwicklung im relevanten Marktsegment sowie auf der Leistungsfähigkeit des Emissionshauses, die Strategie umzusetzen. Die Investitionskriterien sind auf eine weitgehende Risikostreuung ausgerichtet. Das Fondskonzept basiert auf einer Core-Strategie. Diese Strategie erfordert eine entsprechende Erfahrung des Managements, die laut DEXTRO auf Basis des aktuellen Track-Records bestätigt werden kann. Außerdem werden die im Rahmen der Konzeption getroffenen Annahmen grundsätzlich als plausibel bewertet. Aufgrund des noch nicht abgeschlossenen Portfolioaufbaus stehen die Konditionen der Fremdfinanzierung noch nicht fest. Die auf Steigerungen der Mieterträge ausgelegte Strategie und der Fremdkapitalhebel erklären die überdurchschnittliche Rentabilität des Vorhabens. Die angestrebte Diversifikation des Portfolios reduziert die immobilienspezifischen Risiken signifikant. Insgesamt seien die Annahmen der Anbieterin als plausibel zu bewerten. (ahu)

DEXTRO Stabilitätsanalyse DSA mit Risikoeinstufung

 

 

 

 

 

www.dextrogroup.de