Gute Nachrichten für Anleger der AS UNTERNEHMENSGRUPPE

Foto: © artmim - stock.adobe.com

Die AS UNTERNEHMENSGRUPPE Holding hat Ende Juli pünktlich und vollständig zum Stichtag die emittierte Vermögensanlage zzgl. Zinsen an ihre Anleger zurückbezahlt. Bei dem Investment handelte es sich um eine festverzinsliche Unternehmensbeteiligung in Form eines Nachrangdarlehens mit qualifiziertem Rangrücktritt.

Über die Investmentplattform IFunded (jetzt Planet Home Investment AG) konnten Anleger so in ein zu sanierendes Denkmalobjekt in Magdeburg investieren. Alle Wohnungen im „Neustädter-Hof“ sind 2021 innerhalb eines Monats vollständig abverkauft worden. Die Wohnanlage befindet sich derzeit bereits in der letzten Phase der Kernsanierung. Der Fertigstellungstermin kann, trotz widriger Umstände am Markt und in der Branche, wie Materialkostenerhöhungen und Lieferengpässen, ohne Probleme eingehalten werden. Kapitalanleger konnten sich zu 6 % p.a. Verzinsung beteiligen. Die Laufzeit belief sich auf 18 Monate. Sowohl private als auch institutionelle Investoren waren dabei an der Vermögensanlage beteiligt.

„Die vollständige und pünktliche Auszahlung der Gelder zeigt, dass wir die Verpflichtung gegenüber unseren Anlegern wie auch die an uns selbst gestellten Ansprüche sehr ernst nehmen und auch entsprechend zuverlässig einhalten“, erklärt Dipl. Immobilienökonom Andreas Schrobback, Gründer und CEO der AS UNTERNEHMENSGRUPPE. „Die pünktlichen Ausschüttungen an unsere Anleger sind daher, besonders in der aktuellen Zeit, die einzige harte Währung, an der der glaubwürdige Erfolg und die Qualität der Unternehmensstrategie überzeugend zu messen ist.“

Großes Interesse an Re-Invest

Trotz veränderter Marktbedingungen befindet sich die AS UNTERNEHMENSGRUPPE weiterhin auf Wachstumskurs. Die Holding plant für zukünftige Ankaufsfinanzierungen auch den Schritt in Richtung Kapitalmarkt. Schrobback erläutert: „Wir werden unsere Akquisitionen von Wohnanlagen und Portfolios – auch und besonders vor dem Hintergrund des derzeitigen Marktumfeldes und im Hinblick auf die Zins- und Inflationsentwicklung – regional stark erweitern.“ (lb)