Grünes Licht für Generali Run-off

Foto: © Richard - stock.adobe.com

Die bislang größte Veräußerung von Lebensversicherungsbeständen in Deutschland kann nun über die Bühne gehen: Generali hat den milliardenschweren Lebensversicherungsbestand an die Viridium-Gruppe verkauft. Die BaFin hat hierfür grünes Licht gegeben.

Nach Abschluss des Inhaberkontrollverfahrens teilte die BaFin mit, dass auch nach der Übertragung der Generali-Lebensversicherungspolicen auf die Viridium Gruppe die Belange der Versicherten ausreichend gewahrt bleiben. Zudem ist die Behörde nach intensiver Prüfung zudem Ergebnis gelangt, dass keine Untersagungsgründe vorliegen würden. Somit kann Virdium die Generali Leben mit ihren ca. 4 Mio. Lebensversicherungsverträgen und garantierten Kapitalanlagen von 37,1 Mrd. Euro übernehmen. Viridium wird 89,9 % der Gesellschaft übernehmen, die restlichen 10,1 % hält weiterhin Generali. Der Kaufpreis soll bei 1,9 Mrd. Euro liegen.

Beide Parteien hatten im Sommer den Kaufvertrag unterzeichnet (finanzwelt berichtete). (ahu)