Gründungsmitglied muss DAX verlassen

Foto: © Dron - stock.adobe.com

Am 1. Juli feierte der DAX seinen 30. Geburtstag. Damals waren noch 12 der 30 Gründungsmitglieder dabei. Zum 24. September muss mit der Commerzbank ein Gründungsmitglied den Aktienindex verlassen. Unterhalb des DAX gibt es eine grundlegende Änderung.

Die Digitalisierung zeigt eine weitere Veränderung in der Finanzbranche: Der Online-Zahldienstleister wirecard verdrängt die Commerzbank aus dem Dax. Für die Mitgliedschaft in Deutschlands bedeutendstem Aktienindex sind Gesamtwert und Umsätze der Aktien an der Börse maßgeblich. Wirecard ist mit ca. 24 Mrd. Euro derzeit an der Börse mehr als doppelt so viel wert wie die Commerzbank.

Ende des Tec-Dax?

Die Trennung zwischen Technologieaktien und herkömmlichen Aktien ist in Zeiten der Digitalisierung längst nicht mehr zeitgemäß. Entsprechend sind Tec-Dax-Aktien künftig auch Mitglied im M-Dax und im S-Dax. Somit dürfte der Tex-Dax weiter an Bedeutung verlieren. (ahu)