Größte Euro-Anleiheemission in der Immobilienwirtschaft

stier_baer.jpg
Foto: © psdesign1 - Fotolia.com

Die Vonovia SE (“Vonovia”) hat gestern Anleihen mit einem Volumen von insgesamt drei Milliarden Euro platziert. Die Anleihen wurden in drei Tranchen emittiert.

(fw) Der gewichtete Zinskupon beträgt 1,69 Prozent pro Jahr bei einer durchschnittlichen Laufzeit von über fünf Jahren. Dies ist die größte Euro-Anleiheemission, die weltweit jemals in der Immobilienwirtschaft begeben wurde.

Die Emissionserlöse werden für allgemeine Geschäftszwecke und zur Reduzierung der kürzlich unterschriebenen Brückenfinanzierung für die Barkomponente des Übernahmeangebots für die Deutsche Wohnen verwendet. Damit ist die Barkomponente des Übernahmeangebots langfristig refinanziert. “Unsere Anleihe wurde von langfristigen und verlässlichen Investoren wie beispielsweise Staatsfonds mehr als zweifach überzeichnet. Dies zeigt das große Vertrauen der nationalen und internationalen Kapitalmärkte in unsere Strategie und unser Geschäftsmodell”, sagte Dr. A. Stefan Kirsten, Finanzvorstand der Vonovia SE. “Zudem bestätigt dies die positive Einschätzung der Anleger bezüglich unseres geplanten Zusammenschlusses mit der Deutschen Wohnen.”