GKV: 50 Prozent der Kassenmitglieder erwarten negative Auswirkungen durch Umbau im System

79a577e9aad6ad1e.fotolia_13717497_xs.jpg
© Nerlich Images - Fotolia.com

Bei den Bundesbürgern herrscht laut der Studie „Kubus GKV“ der Marktforschungs- und Beratungsfirma MSR Consulting Group GmbH, Köln, große Unsicherheit beim Thema Gesundheitspolitik. 63 Prozent der gesetzlich Versicherten glauben, dass sich durch die Pläne der Bundesregierung spürbar etwas ändern wird. Insgesamt erwarten rund 50 Prozent, dass sie negative Veränderungen hinnehmen werden müssen.

(fw/kb) Unterschiede bei der Einschätzung darüber, was die Zukunft bringen wird, ergeben sich zwischen verschiedenen Altersgruppen. Bei den über 40-Jährigen erwarten 52 Prozent für sich eine negative Entwicklung, während es bei den unter 40-Jährigen nur 47 Prozent sind.

Für die Studie wurden im Oktober und November 2009 2.000 gesetzlich Krankenversicherte zur Zufriedenheit mit ihrer GKV befragt.

MSR Consulting hat sich auf Managementberatung, Marktforschung und Umsetzung bei Finanzdienstleistern, Automobilherstellern, Verlagen und Industrie-Unternehmen spezialisiert.

www.msr.de