Generali mit zwei neuen Fonds

Fotolia_92858419_Subscription_XXL.jpg
Foto: © Tomsickova - Fotolia.com

Die Generali Group geht mit zwei neuen Fonds ihrer OGAW-konformen Generali Investment SICAV (GIS) an den Markt.

(fw) Gemanagt werden die Fonds von Generali Investments, dem zentralen Asset Manager der Generali Group mit rund 375 Mrd. Euro an verwaltetem Vermögen1.

GIS Absolute Return Convertible Bonds richtet sich an Anleger, die nach beständigen, risikoadjustierten Erträgen suchen. Die Anlagestrategie kombiniert die Möglichkeiten eines breit aufgestellten Universums an Wandelanleihen mit Hedging- und Arbitrage-Techniken zur Minimierung von Abwärtsrisiken. GIS SRI Ageing Population profitiert von einem langfristigen demographischen Trend, indem er in Unternehmen investiert, die im wachsenden Markt für ‚Silver Ager‘ aktiv sind. Die Auswahl erfolgt dabei sowohl themenbezogen als auch anhand spezieller SRI-Kriterien (‚Socially Responsible Investments‘).

Andrea Favaloro, Head of Sales & Marketing bei Generali Investments: „Die Auflegung der beiden neuen Fonds unterstreicht unseren nachhaltigen Plan, das Geschäft mit Drittkunden weiter auszubauen – ein wichtiger Baustein auf unserem Weg, Generali Investments zu einer der führenden Marken im Asset Management zu machen und erste Wahl bei unseren Kunden zu sein. Die beiden Fonds profitieren gleich von mehreren unserer hervorragenden hauseigenen Ressourcen, speziell in den Bereichen Credit Research, Makroökonomisches Research, SRI-Analyse und Stockpicking.“

DER GIS ABSOLUTE RETURN CONVERTIBLE BONDS FONDS

Der GIS Absolute Return Convertible Bonds Fonds investiert in ein globales Wandelanleihen-Universum mit leichtem Schwerpunkt auf Europa. Die Assetklasse Wandelanleihen (Convertibles) kombiniert verschiedene Alphatreiber – Aktien, Credits, implizite Volatilität, Wechselkurse, Währungen und sogenannte Ratchet-/Prospektklauseln2. Je nach Marktgegebenheiten und Zyklen verhalten sich diese Komponenten nicht immer gleichartig. Der Fonds kann somit unerwünschte Eigenschaften von Wandelanleihen hedgen und isolieren, während er gewünschte Eigenschaften für sich nutzt. Die gesamte Anlagestrategie ist eingebettet in eine transparente, streng kontrollierte und risikoverwaltende OGAW-konforme Struktur.

Das zuständige Wandelanleihen-Portfoliomanagement-Team von Generali Investments verwaltet insgesamt über 950 Millionen Euro in offenen Fonds und Mandaten. Leitender Portfoliomanager ist Brice Perin, der bereits mehr als 16 Jahre Erfahrung im Management von Convertibles hat. Bevor er Generali Investments verstärkte, war er bei Acropole AM für einen Volatilitätsfonds sowie zwischen 2007 und 2011 für Wandelanleihen- und Volatilitätsarbitrage-Fonds bei La Française AM zuständig. Zuvor war von 1999 bis 2007 Head of Convertible und Volatility Arbitrage bei DWS Investments. Unterstützt wird das Fondsmanagement durch ein 14-köpfiges Credit-Research-Team sowie das 13 Experten zählende Makroökonomische Research.

DER GIS SRI AGEING POPULATION FONDS

Der GIS SRI Ageing Population Fonds investiert in Aktien europäischer Unternehmen, deren Geschäftsmodell darauf abzielt, vom demographischen Trend einer älter werdenden Weltbevölkerung zu profitieren. Aufgrund gesunkener Geburtenraten und längerer Lebenserwartungen wird vorausgesagt, dass die Anzahl der Über-60-Jährigen weltweit von etwa 700 Millionen (2010) bis 2040 auf 1,7 Milliarden Menschen wachsen wird. Zudem wird erwartet, dass diese Altersgruppe einen immer größer werdenden Anteil am Gesamteinkommen haben wird, speziell in den Industrienationen.

GIS SRI Ageing Population ist ein einzigartiger Fonds, denn er kombiniert diesen langfristigen demographischen Trend als Investmentthema mit einem fundamentalen Aktienbewertungsprozess und einem vollumfänglich SRI-konformen Portfolio. Zunächst wird das Anlageuniversum (MSCI Europe) einer ESG-Analyse unterzogen (Betrachtung der Kriterien ‚Environmental‘ (Umwelt), ‚Social‘ (Soziales) und ‚Governance‘ (Unternehmensführung). Anschließend selektiert das Fondsmanagement diejenigen Unternehmen, deren Geschäftsmodell von der alternden Weltbevölkerung profitiert, und betrachtet insbesondere drei Säulen: Gesundheit, Altersvorsorge und Konsum. Abschließend wird mithilfe hauseigener fundamentaler Bewertungsmodelle ein Portfolio mit rund 50 Aktien gebildet.

Der Fonds ist somit zu 100 Prozent SRI-konform und profitiert bei der Auswahl ESG-konformer Unternehmen von den hauseigenen Ressourcen und Prozessen bei Generali Investments im Bereich Socially Responsible Investments. Das Team besteht aus acht Analysten und arbeitet mit einem eigenen Analysemodell, das Unternehmen anhand von 34 ESG-Kriterien bewertet. Dieses SRI-Overlay erzeugt zusätzliche Kontrolle und Wertschöpfung bei der Analyse von Unternehmen, ihrer Geschäftsmodelle und ihrer strategischen Managemententscheidungen.

SRI Ageing Population richtet sich folglich an Anleger, die nach langfristigen und nachhaltigen Erträgen suchen. Fondsmanager ist Mattia Scabeni, der seit elf Jahren im Asset Management tätig ist. Er kam 2009 als Portfoliomanager zu Generali Investments. Zuvor arbeitete er als Portfoliomanager und Aktienanalyst bei Schweizer Finanzinstituten. Er hat einen MBA der HEC Paris sowie einen Executive Master der SDA Bocconi.

1 Quelle: Generali Investments Europe S.p.A. Società di gestione del risparmio, Stand: Ende Juni 2015

2 Der Ratchet-Mechanismus kompensiert Prämien, die bei Emission bezahlt werden, und könnte eine potenzielle Alpha-Quelle bei Übernahmen sein.

www.geninvest.de