Generali hat alle Ziele übertroffen

Foto: © peterschreiber.media - stock.adobe.com

Der Generali-Konzern hat alle Zielvorgaben für die Jahre 2015 bis 2018 mehr als erfüllt. Auch das vergangene Jahr hat der italienische Versicherer in vielen wichtigen Kennzahlen Zuwächse zu verzeichnen. Es wurden bereits Ziele für die nächsten drei Jahre formuliert.

Zwischen 2015 und 2018 wollte Generali einen kumulierten Net Operation Cash von 7 Mrd. Euro erreichen. Dieses Ziel wurde um 1 Mrd. Euro übertroffen. Nur knapp übertroffen wurde das Ziel, bei den kumulierten Dividenden einen Wert von 5 Mrd. Euro zu erreichen. Tatsächlich betrugen in den vergangenen drei Jahren die Auszahlungen an die Aktionäre 5,1 Mrd. Euro. Um 0,4 Prozentpunkte wurde das durchschnittlich RoE übertroffen: Hier wurden 13,4 % erreicht.

Im vergangenen Jahr hat Generali das Konzernergebnis um 9,4 % gegenüber dem Vorjahr auf 2,3 Mrd. Euro gesteigert. Durch Verbesserungen in allen Geschäftssegmenten konnten das Operating Result um 3 % auf 4,9 Mrd. Euro gesteigert werden. Zudem setzte sich mit 4,35 % die Steigerung der Neugeschäftsmarge in Leben fort. Die Combined Ratio stieg zwar minimal um 0,1 Prozentpunkte auf 93 %. Dennoch steht die Generali hier besser das als alle Mitbewerber, auch unter Berücksichtigung der Auswirkungen von Naturkatastrophen und von Menschen verursachten Schäden. Im Bereich Leben wurden Nettozuflüsse von 11,4 Mrd. Euro erzielt, eine Steigerung von 5,2 % gegenüber dem Vorjahr. Mit 343 Mrd. Euro sind die versicherungstechnischen Rückstellungen in Leben um 2,2 % gegenüber dem Vorjahr gewachsen. Durch Verbesserungen in den Bereichen Leben und Komposit konnten die Gesamtbruttobeiträge um 4,9 % auf 66,7 Mrd. Euro gesteigert werden.

Im Asset Management ist das Nettoergebnis um 24 auf 235 Mio. Euro gestiegen. Auch die Kapitalausstattung wurde verbessert. So erhöhte sich die Regulatory Solvency Ratio um neun Prozentpunkte auf 216 %. Auch die Aktionäre des Versicherers profitieren von der positiven Entwicklung. So wurde eine Dividendenerhöhung um 90 Cent pro Aktie vorgeschlagen, eine Steigerung um 5,9 % gegenüber dem Vorjahr.

„Mit den heute vorgestellten Ergebnissen hat die Assicurazioni Generali den strategischen Plan 2015-2018 abgeschlossen – alle Ziele wurden übertroffen und der industrielle Turnaround erfolgreich vollzogen. Dies wurde auch unter Berücksichtigung des schwierigen makroökonomischen Umfelds erreicht, was unsere Fähigkeit zur Umsetzung und nachhaltigen Wertschöpfung für alle Stakeholder bestätigt. Für diese Leistung möchten wir uns bei allen, die für Generali in 50 Ländern der Welt arbeiten, sowie bei unserem Vertriebsnetzwerk und allen Partnern der Gruppe bedanken. Darüber hinaus bestätigte die Generali im Jahr 2018 – in dem wir ein starkes Wachstum des Konzernergebnis verzeichneten – ihre Position als führendes Unternehmen in der technischen Performance mit der besten Marge im Neugeschäft und bei der Combined Ratio im Vergleich zu ihren direkten Wettbewerbern. Zum 1. Januar verpflichtet sich die gesamte Gruppe zur Umsetzung des neuen Plans ‚Generali 2021‘, dessen Ziel es ist, einen Mehrwert für unsere Aktionäre durch Investitionen in profitables Wachstum, Innovation und digitale Transformation unseres Geschäfts zu schaffen. Unser Ziel ist es, lebenslanger Partner für unsere Kunden zu sein“, so Philippe Donnet, Group CEO der Generali zu den Zahlen. (ahu)

www.generali.de