Generali fördert “starken Rücken”

Foto: © glisic_albina - stock.adobe.com

Sie können getrost als „Volkskrankheit“ bezeichnet werden: Rückenschmerzen. Unter diesen leidet etwa jeder dritte Deutsche und manche müssen deshalb sogar ihren Beruf aufgeben. Eine wesentliche Ursache hierfür: Bewegungsmangel. Die Generali bietet ihren Kunden eine App, die dem Problem Abhilfe verschaffen soll.

Viele Menschen sitzen große Teile des Tages im Büro und bewegen sich auch in der Freizeit zu wenig. Eine häufige Folge: Rückenschmerzen. Um gegen diese Vorzugehen, bietet die Generali Health Solution, eine Geschäftseinheit der Generali in Deutschland, Kunden mit Rückenbeschwerden eine App, die auch zu Hause eine ganzheitliche digitale Therapie gegen Rückenschmerzen ermöglicht. Entwickelt wurde die Anwendung vom Kooperationspartner Kaia Health Software gemeinsam mit führenden Medizinern auf Basis der wissenschaftlich anerkannten, multimodalen Schmerztherapie. Diese beinhaltet mehr als 300 Physiotherapie-Übungen, 60 Entspannungsübungen sowie 50 Wissenseinheiten und ist als Medizinprodukt mit CE-Zeichen zertifiziert. Über eine integrierte Chat-Funktion können aktuelle Fragen mit einem medizinisch geschulten Mitarbeiter geklärt werden. Durch Motion Tracking werden die ausgeführten Übungen in Echtzeit korrigiert. Anhand des Kundenfeedbacks zu Schmerzintensität und Schlafqualität sowie zur Schwierigkeit des vorangegangenen Trainings wird per Algorithmus täglich ein neues Trainingsprogramm zusammengestellt.

Die Wirksamkeit des Programms „Starker Rücksen“ weisen die Generali und die Universität Lübeck in einer aktuellen Studie nach, die im Fachjournal „BMC Health Services Research“ erschienen ist. Durch die Studienergebnisse wird belegt, dass sich bei den Teilnehmern mithilfe des Programms sowohl die Schmerzen als auch vorhandene Beeinträchtigungen verringerten.

Gesundheitsdienstleistungen für Unternehmen

Bereits seit mehr als zehn Jahren entwickelt die Generali gemeinsam mit wissenschaftlichen Institutionen Gesundheitsprogramme, die ganzheitliche Ansätze berücksichtigen. Die Gesundheitsdienstleistungen der Generali Health Solutions richten sich an Unternehmen aller Branchen. Die Programme wurden für Arbeitnehmer entwickelt, die aufgrund akuter oder langfristiger Erkrankungen in ihrer Leistungsfähigkeit beeinträchtigt sind. Besonders Erkrankungen des Rückens führen in Unternehmen immer wieder zu personellen Ausfallzeiten, die nicht nur für die Arbeitnehmer selbst belastend sind, sondern aufgrund der damit verbundenen erheblichen Kosten auch für den Arbeitgeber. Mithilfe des Programms „Starker Rücken“ können krankheitsbedingte Fehltage reduziert werden. (ahu)