Geldregen für BVT-Anleger

Foto: ©Sergey Nivens - Fotolia.com

Anleger der BVT-CAM Private Equity Fonds können sich weiterhin über die Ausschüttungen der Fonds freuen. Insgesamt floss bereits 72 % des Eigenkapitals zurück an die Anleger.

Auch zwischen August und Oktober haben die BVT-CAM Private Equity Fonds ihre erfolgreiche Ausschütttungsentwicklung fortgesetzt. So konnte die von der BVT Unternehmensgruppe gemeinsam mit dem Fachpartner DB Privat Equity gemanagte Dachfondsserie bereits insgesamt 29,2 Mio. Euro an die Anleger auszahlen. Damit erhielten die Investoren dieses Jahr 14 % mehr als im Vorjahreszeitraum. Diese Entwicklung dürfte auch im traditionell ausschüttungstärksten vierten Quartal weitergehen, denn für dieses zeichnen sich bereits weitere Rückflüsse an Anleger in einer Größenordnung von 15 bis 20 Mio. Euro ab.

Die aus erfolgreichen Verkäufen und Teilverkäufen der Zielfonds generierten Rückflüsse bescherten den Anlegern der Fonds III, IV und V im August weitere Ausschüttungen von 3, 4 bzw. 5 %. Auch Fonds VI schüttete im Oktober 5 % aus. Zudem weisen alle Fonds noch beträchtliches Wertpotential in ihren Portfolios aus, sodass von weiteren Ausschüttungserfolgen auszugehen ist. Ebenfalls im Oktober schütteten die Fonds VIII und IX, die ausschließlich in den institutionellen Dachfonds DB Secondary Opportunities Fund II des BVT Fachpartners investiert sind, 9 % aus. Diese Fonds haben eine überdurchschnittliche Ausschüttungsentwicklung, denn innerhalb von zweieinhalb Jahren flossen 48 % bzw. 46 % an die Anleger zurück.

„Seit Auflegung der Fondsserie summieren sich die Rückflüsse auf über 242 Mio. EUR, das entspricht über 72 % des Eigenkapitalvolumens“, fasst Tibor von Wiedebach-Nostitz, geschäftsführender Gesellschafter der BVT Holding, die erfolgreiche Entwicklung der Private-Equity-Fonds zusammen.

Die BVT-CAM Fondsserie hat ein Gesamtvolumen von 335 Mio. Euro und umfasst u.a. sieben klassische Buyout-Fonds. Die ersten sechs Fonds konzentrieren sich auf die traditionellen Private-Equity-Märkte USA und Westeuropa, während der BVT-CAM Private Equity New Markets Fund die komplexen, aber hochattraktiven Private-Equity-Märkte in Asien, Osteuropa, Lateinamerika und Südafrika erschließt. Die beiden jüngsten Fonds der Serie, BVT-CAM VIII und IX, fokussieren Private-Equity-Zweitmarktbeteiligungen, sogenannte „Secondaries“, für die sich infolge der weltweiten Finanzkrisen besonders günstige Investitionsvoraussetzungen ergaben. (ah)

www.bvt.de