Geht es am Rohstoffmarkt bergab?

1aac5a16deb63569.1017792_subscription_m.jpg
© Peter Franzmann - Fotolia.com

Die Rohstoffpreise erlebten in den vergangenen Tagen eine ungeahnte Talfahrt. Ist dies nur ein Intermezzo oder der Beginn eines längerfristigen Trends?

(fw/ah) Zum Wochenende sackten die Ölpreise weiter ab. Ein Barrel der Nordseesorte Brent zur kostete zuletzt knapp 105 US-Dollar. Das waren fast fünf Dollar weniger als am Donnerstag. Es handelt sich dabei um den stärksten Rücksetzer seit Mitte 2009. Die Preiskorrekturen sind nicht nur beim Öl zu sehen, sämtliche Rohstoffmärkte waren betroffen. Auch bei den Industriemetallen und Agrar-Rohstoffen sind die Kursverluste zum Teil signifikant.