GDV bildet Geschäftsbereich Digitalisierung

Das Thema Digitalisierung ist jetzt beim Spitzenverband der deutschen Assekuranz angekommen. Ab Februar 2016 wird dafür ein neuer Geschäftsbereich eingerichtet und ein neuer IT-Manager ernannt.

2015-11-25 (fw/db) Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) wird seine Geschäftsleitung erweitern und hat ein neues Mitglied der Geschäftsführung ernannt. Vom 1. Februar 2016 an führt Christian-Hendrik Noelle (44) den neu geschaffenen Geschäftsbereich „Digitale Agenda, IT und Services“.

„Die digitale Revolution verändert viele unserer Geschäftsmodelle. Umso mehr freuen wir uns, mit Christian-Hendrik Noelle einen Fachmann zu begrüßen, der sowohl die technische als auch die strategische Dimension der Aufgabe kennt“, sagt Dr. Jörg von Fürstenwerth, Vorsitzender der Hauptgeschäftsführung des GDV, zu der Personalie in der GDV-Geschäftsleitung.

Der GDV will mit der Berufung Noelles die Bedeutung der digitalen Themen für die Assekuranz hervorheben. In dem neuen Geschäftsbereich werden die bislang eigenständig operierenden Einheiten unter einem einheitlichen Dach zusammengefasst, um den wachsenden Bedarf an digitalen Services für die Mitgliedsunternehmen zu adressieren. Der Diplom-Betriebswirt Noelle kommt vom IT-Dienstleister Atos, wo er als Vice President Consulting & Systems Integration Financial Services vor allem Versicherer und Banken betreute.

Noelle war in verschiedenen Funktionen sowohl der Versicherungswirtschaft als auch der IT-Branche tätig. Nach Abschluss seines Studiums in Mannheim sammelte er Branchenerfahrung in der Assekuranz bei der Gothaer Versicherung und der Winterthur Insurance. Für Accenture, IBM und CSC leitete Noelle Projekte mit Schwerpunkten in den Versicherungskernprozessen.

Dietmar Braun