Fuest kritisiert Reform der Erbschaftsteuer

Prof. Dr. Clemens Fuest

Der ifo-Präsident Clemens Fuest hat die Reform der Erbschaftsteuer als “Beschäftigungsprogramm für Steuerberater” kritisiert.

“Die Politik hangelt sich von einer hochkomplizierten Regelung zur nächsten, in dem eigentlich richtigen Bemühen, Arbeitsplätze und Firmen zu sichern beim Übergang in die nächste Generation. Es wäre besser, den Gordischen Knoten zu durchschlagen, alle Ausnahmen abzuschaffen und acht Prozent auf jede Form von Vermögen zu erheben, egal ob Firmen, Immobilien, Aktien, Bargeld oder andere Arten.” www.cesifo-group.de