Für Aktien konstruktiv optimistisch, bei Anleihen jedoch tendenziell Gewitterwolken

Dr. Dirk Rüttgers, Vorstandsvorsitzender der Do Investment AG / Foto: © Do Investment AG

Am Rande der funds excellence in Frankfurt sprach finanzwelt exklusiv mit Dr. Dirk Rüttgers, Vorstandsvorsitzender der Do Investment AG, über die strategische Ausrichtung des Unternehmens, mögliche Alleinstellungsmerkmale und die Situation auf den Finanzmärkten.

finanzwelt: Was zeichnet die Do Investment AG aus?

Dr. Rüttgers: Als unabhängig agierender Finanzdienstleister betreut und begleitet die Do Investment AG vermögende Privatpersonen, mittelständische Unternehmerfamilien, Stiftungen und konservative Institutionen in den Bereichen Vermögensstrukturierung und Vermögensmanagement. Die Kernkompetenz liegt neben der Strukturierung und Verwaltung von liquiden Vermögenswerten in ausgewählten Sachwertinvestments im Bereich Agrarwirtschaft.

Die Mandanten partizipieren an dem selbst erarbeiteten, umfangreichen Wissen, dem reichen Erfahrungsschatz sowie der Verwaltungskompetenz vielschichtiger Vermögenswerte. Somit versteht sich die Gesellschaft nicht nur als klassischer Asset Manager, sondern vielmehr als Begleiter und Berater, der seine Mandanten bei der Bewahrung sowie risikoarmen Steuerung des Vermögens auch in schwierigen Marktphasen unterstützt.

Die Anlageentscheidungen des Portfoliomanagements basieren auf einem klar definierten Investmentprozess mit dem Ziel, Risiken zu minimieren und auf nachhaltiges Wachstum ausgerichtete Portfolios aufzubauen. Zur Implementierung der Anlagestrategie nutzt die Do Investment AG ihre besondere Stärke in der Auswahl hervorragender Asset Manager. Die Aufteilung der Vermögenswerte auf unterschiedlichste Köpfe und Strategien ermöglicht eine breite Diversifikation. Die besondere Expertise im Bereich der Agrarinvestments ermöglicht Investoren einen direkten Zugang zu der Anlageklasse Grund und Boden. Während die Familie Silvius Dornier seit den 1990er Jahren eine nachhaltige Landwirtschaft in Deutschland betreibt, richtete sich der Blick vor über zehn Jahren über den Tellerrand hinaus. Nach ausführlicher Due Diligence entschied man sich für weitere Investments – zunächst in Rumänien und später in Uruguay. Strukturiert in Luxemburger Spezialfonds werden diese von der Do Investment AG gemanaged und können damit auch Dritten zugänglich gemacht werden. Die Gesellschaft nutzt hierbei ein breites Netzwerk und die Expertise landwirtschaftlicher Berater.

Von den gelebten Werten der Eigentümerfamilie zeugen auch der Einsatz für die Förderung von Bildung und Erziehung, Wissenschaft und Forschung, Kunst und Kultur sowie das karitative Engagement durch diverse gemeinnützige Stiftungsgründungen. Dadurch weiß die Do Investment AG nicht zuletzt um die speziellen Anforderungen und Bedürfnisse der Stiftungen.

finanzwelt: Werden Sie oft auf Ihren Hintergrund, Stichwort Silvius Dornier, angesprochen? Erleichtert Ihnen dieser Background manche Kontaktaufnahme?

Dr. Rüttgers: Die Do Investment AG hat ihren Ursprung im Single Family Office von Silvius Dornier und verwaltet einen substanziellen Teil des Vermögens ihrer Eigentümerfamilie. Diese Nähe zum Family Office schafft ein gewisses Vertrauen seitens der Mandanten und sensibilisiert auf Seiten der Mitarbeiter. Wir bieten die Möglichkeit, in die gleichen Anlagestrategien und -bausteine wie eine traditionsreiche Unternehmerfamilie zu investieren. Hierbei fußt unser spezieller Wissensschatz hinsichtlich der landwirtschaftlichen Investments auf der Historie und Erfahrung unserer Eigentümerfamilie. Im Bereich der liquiden Anlagen allerdings spielt die Historie der Familie Dornier eine eher untergeordnete Rolle. Hier zählen vorrangig Erfahrung, Expertise und Strategie des Investmentteams sowie natürlich die erzielten Ergebnisse.

weiter auf Seite 2